Themenschwerpunkt

CSU

Die Christlich-Soziale Union orientiert sich am christlichen Menschenbild. Die CSU bildet zusammen mit der CDU eine Fraktionsgemeinschaft im Deutschen Bundestag.

Mehr anzeigen

Koalitionsverhandlungen Die Selbstüberforderung

Nächste Woche Sonntag soll der Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD stehen – nach zehntägiger Verhandlung in 18 Arbeitsgruppen mit fast 100 Unterhändlern. „Kaum zu schaffen“, fürchten manche im Maschinenraum.
von Donata Riedel

Amtsübergabe Seehofers Zeitplan irritiert CSU

Trotz der immensen Verluste bei der Bundestagswahl darf Seehofer als Parteichef weitermachen – mit Markus Söder als Ministerpräsident. Doch Seehofers Zeitplan zur Amtsübergabe sorgt nun für Irritation im Parteivorstand.

Knauß kontert Die CSU und ein verschwiegener Wettbewerb

Die CSU bringt mit der Forderung nach weniger Sozialleistungen für Asylbewerber eine zu oft verschwiegene Realität in die Sondierungsgespräche ein: Deutschland ist in Europa konkurrenzlos attraktiv für Armutszuwanderung.
Kolumne von Ferdinand Knauß

EU-Reformgipfel in Meseberg Merkel und Macron stärken sich den Rücken

Angela Merkel und Emmanuel Macron haben ihre Pläne für die Zukunft Europas präsentiert. Die große Überraschung ist es nicht, aber doch forscher als befürchtet. Ein Entwurf, der beide stärken könnte.

Macron hilft Merkel Frankreich sichert Flüchtlings-Rücknahme zu

In Frankreich ist ein erster Verbündeter auf dem Weg zu einer europäischen Lösung des Asylstreits gefunden. Auch über europäische Flüchtlingszentren wurde beraten.

Europäische Lösung gesucht Der Preis für Merkels Asyl-Position

Angela Merkel verliert mit ihrer Ablehnung von Zurückweisungen nicht nur den Rückhalt in der Bevölkerung. Deutschland gerät in eine schwache Verhandlungsposition gegenüber den EU-Partnern.
von Ferdinand Knauß

Umfrage CSU käme bundesweit auf 18 Prozent

Die Asylfrage spaltet derzeit die Union. Sollte die CSU bundesweit alleine antreten, könnte sie zu einer ernsten Gefahr für die CDU werden.

Streit um Asylpolitik Union einigt sich auf Zwei-Wochen-Frist für EU-Lösung

Kanzlerin Merkel hat zwei Wochen Zeit, um in der EU bilaterale Flüchtlingsabkommen zu schmieden. Klappt das nicht, will Seehofer Migranten an der Grenze zurückweisen. Wird es dann noch schlimmer?

Innenminister Seehofer will Bamf offenbar künftig selbst kontrollieren

Bislang untersteht das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge der Kontrolle durch das Kanzleramt. Das will der Bundesinnenminister offenbar ändern.

Conte in Berlin Merkels italienische Charmeoffensive

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte kam am Montagabend zum Antrittsbesuch nach Berlin. Er traf auf eine Kanzlerin unter Druck. Angela Merkel braucht europäische Partner, um den Koalitionsbruch abzuwenden.
von Tim Kummert
WirtschaftsWoche

Nr. 25 vom 15.06.2018

WirtschaftsWoche Cover 25/2018
Stimmt Ihre Work-Love-Balance?
Warum uns weniger Arbeit und mehr Sex zu besseren Führungskräften machen – und wie das gelingt.
Folgen Sie uns