WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Alexander Dobrindt

Der ehemalige Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt wurde 1970 im oberbayerischen Peißenberg geboren. Der CSU-Politiker ist seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Mehr anzeigen

Wohnungskonzerne Heftiger Widerstand gegen Enteignungs-Ideen

Wohnraum ist knapp und wird immer teurer. Am Wochenende gab es große Demonstrationen für günstigeren Wohnraum und die Enteignung von Wohnungskonzernen. In der Debatte um ein Für und Wider fliegen die Fetzen.

Essay Mit Vollgas in die Vergangenheit

Premium
Das Verkehrsministerium ist eine Zitadelle der rückwärtsgewandten Klientelpolitik. Andreas Scheuer und die CSU leugnen die Notwendigkeit einer Verkehrswende und lenken mit Wolkenkuckucksheim-Ideen von ihrem Versagen ab.
Gastbeitrag von Stephan-Götz Richter

Steuerpläne Gegenwind für Scholz-Vorstoß zu höherem Spitzensteuersatz

Der Finanzminister will an der Steuerschraube für Gutverdiener drehen - und bietet der Union ein Tauschgeschäft an: die komplette Soli-Abschaffung. Aber die Union will keinerlei Steuererhöhungen.

Deutsche Bahn unter Druck Bahn könnte für Trendwende Tafelsilber verkaufen

Verspätungen, Zugausfälle, Sanierungsstau: Es läuft nicht gut bei der Bahn. An diesem Dienstag muss der Vorstandschef erklären, wie es besser werden kann. Er hat einige tiefgreifende Vorschläge.

Deutsche Produktion sinkt erneut „Eine spürbare Erholung bleibt bisher aus“

Deutsche Unternehmen stellten im November überraschend weniger her – das heizt die Sorge um den Aufschwung an. Denn es ist bereits der dritte Produktionsrückgang in Folge. Wirtschaftsminister Altmaier wiegelt ab.

„Bestandsaufnahme“ CDU und CSU wollen Koalitionsvertrag überprüfen

Zur Halbzeit der Wahlperiode wollen CDU und CSU den Koalitionsvertrag überprüfen. Als Beispiel nannten Kramp-Karrenbauer und Dobrindt Steuersenkungen.

CSU-Klausur in Seeon „Müssen uns um wirtschaftliche Leistungsfähigkeit kümmern“

Premium
Mit versöhnlichen Tönen startet die CSU-Spitze ins neue Jahr. Der ewige Asyl-Streit mit der CDU sei Vergangenheit, heißt es. Auch wirtschaftspolitisch will sich die Partei neu profilieren.
von Benedikt Becker

Seehofer-Nachfolger Markus Söder will CSU-Chef werden

Seit Wochen lief es auf ihn zu, jetzt ist es offiziell: Markus Söder will neuer CSU-Chef werden. Seine Wahl ist eine Formsache – obwohl ein Wahlverlierer den Job von einem anderen Wahlverlierer übernimmt.

Dementi Dobrindt will nicht CSU-Chef werden

Dobrindt dementierte wie zuvor die CSU einen Bericht, wonach Seehofer Dobrindt als möglichen Parteichef ins Spiel bringt. Seehofer will sich an diesem Freitag zu seinen Zukunftsplänen äußern.

Grünen-Parteitag in Leipzig Die Wohlfühlpartei meidet ihre Widersprüche

Die Ökopartei hat zwei Wahlerfolge eingefahren und präsentiert sich als potenzielle Regierungspartei, die die SPD ablöst. Spätestens dann aber würden die Widersprüchlichkeiten klar werden, die die Grünen prägen.
von Cordula Tutt
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 18.04.2019

Wie viel Bürokratie braucht Deutschland?

Grundsteuer, Sozialstaat, Regulierung: Zu viel Verwaltung lähmt Bürger und Wirtschaft. Wie es besser ginge.

Folgen Sie uns