WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

COVID-19-Impfstoffe Welchen Einfluss haben neue Virusvarianten auf die Wirksamkeit der Corona-Impfstoffe?

Das Coronavirus verändert sich - doch welchen Einfluss haben neue Varianten auf die Wirksamkeit der Corona-Impfstoffe? Quelle: dpa

Das Coronavirus verändert sich stetig. Neue Varianten bergen andere Risiken. Doch welchen Einfluss haben sie auf die Wirksamkeit der Corona-Impfstoffe?

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Die Infektionszahlen in Deutschland und Europa steigen wieder rasant, obwohl ein Großteil der Gesellschaft vollständig geimpft ist. Gleichzeitig bilden sich immer neue Varianten des Virus. Viele Menschen stellen sich daher aktuell die Frage, wie hoch der Impfschutz vor diesen neuen Varianten ist. Nimmt die Wirkung der Impfstoffe gegenüber neuen Varianten ab oder sind vollständig geimpfte Personen weiterhin geschützt? Ein Überblick aktueller Fakten.

Welchen Einfluss haben die neuen Varianten von SARS-CoV-2 auf die Wirksamkeit der COVID-19-Impfstoffe?

Menschen, die eine Impfung gegen das Coronavirus verabreicht bekommen haben, sollten vollständig geimpft werden. Dadurch wird eine starke Immunantwort induziert. Ziel einer vollständigen Impfung ist es, ein Umgehen der Immunantwort, und damit die Selektion von Escapemutanten, zu verhindern. Durch dieses Vorgehen soll ein Entstehen von Virusmutanten mit neuen Fähigkeiten verhindert werden. Die zeitgerecht verabreichte zweite Impfstoffdosis verringert die Wahrscheinlichkeit eines solchen Immunescape wesentlich.

Aktuelle Studien zeigen, dass die verfügbaren Impfstoffe auch gegen Virusvarianten wirksam sind. Derzeit ist Delta (B.1.617.2) die vorherrschende Coronavariante in Europa. Die Delta-Variante dominiert das Infektionsgeschehen - dadurch sind andere Varianten verdrängt worden. Die Corona-Impfstoffe induzieren neutralisierende Antikörper sowie eine T-Zell-Immunität gegen viele unterschiedliche Bereiche des Spike-Proteins des SARS-CoV-2-Virus. Es wird hier also eine polyklonale Immunantwort induziert. Hierdurch haben einzelne Mutationen in der Regel keinen sehr großen Einfluss auf die Wirksamkeit der Impfstoffe, wenn diese nach dem empfohlenen Impfschema verabreicht werden. Alle derzeit verfügbaren COVID-19-Impfstoffe wurden für das Spike-Protein des ursprünglichen Wuhan-Typs kodiert, was bedeutet, dass sie auf Basis des ursprünglichen Spike-Proteins entwickelt wurden. Daher ist davon auszugehen, dass die Auswirkungen der Virusmutationen auf die Wirksamkeit der zugelassenen Impfstoffe prinzipiell ähnlich sind. Sollte die Wirksamkeit der Impfstoffe jedoch durch weitere Mutationen der hier zirkulierenden Viren erheblich absinken, wäre es den Impfstoffherstellern möglich, die verfügbaren Impfstoffe innerhalb weniger Wochen entsprechend anzupassen.

Das living systematic review der STIKO-Geschäftsstelle zeigt, dass die Effektivität der COVID-19-Impfstoff Comirnaty, Spikevax und Vaxzevria gegen jegliche Infektion für die Delta-Variante um 10-20 Prozent unter der Effektivität gegen die Alpha-Variante liegt. Es gibt außerdem Hinweise darauf, dass die Effektivität gegen die Delta-Variante bezüglich jeglicher Infektion schneller abnimmt als die Effektivität gegenüber anderen Varianten. Die Schutzwirkung gegen eine schwere COVID-19-Erkrankung ist für die Impfstoffe Comirnaty, Spikevax sowie Vaxzevria weiterhin hoch.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Grundsätzlich gilt also, dass eine vollständige Impfserie für eine gute Schutzwirkung gegen anderen Corona-Varianten unerlässlich ist, denn nur dann kann ein wirksamer Schutz geboten werden. Bei einer unvollständigen Impfserie weisen die Impfstoffe eine stark verringerte Wirksamkeit gegen die Delta-Variante auf.

    Wie wirksam sind die Corona-Impfstoffe gegen die Virusvariante Gamma P.1?

    Bei der Virusvariante Gamma P.1 liegen aktuell nicht genügend Daten vor, um sicher zu bewerten, wie wirksam in der EU zugelassene Impfstoffe gegen Gamma sind. Die Mehrzahl der hierzu publizierten Studien wurde mit nicht in der EU zugelassenen Impfstoffen durchgeführt, so dass keine Rückschlüsse auf die Situation in Deutschland möglich sind. Viren der Linie Gamma P.1 sind in Deutschland allerdings auch bislang nur bei vergleichsweise wenigen Fällen nachgewiesen worden. (Anteil der Variante etwa ein Prozent, Stand: Juli 2021).

    Wann wären angepasste Corona-Impfstoffe verfügbar?

    Alle Hersteller haben inzwischen angepasste Impfstoffe in der klinischen Entwicklung. Mit ersten Zulassungen dieser angepassten Impfstoffe ist in der zweiten Jahreshälfte 2021 zu rechnen.
    Quelle: Robert Koch-Institut

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%