WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Extremwetterlagen 2019 wird wohl das drittwärmste Jahr in Deutschland seit Beginn der Aufzeichnungen

Seit Beginn der Messungen ist es selten so warm und trocken gewesen. In Lingen ist mit 42,6 Grad zudem ein neuer Temperaturrekord geknackt worden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Klimawandel: 2019 wohl das drittwärmste Jahr in Deutschland Quelle: dpa

Nach ersten Auswertungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) dürfte 2019 wohl das drittwärmste Jahr seit Beginn regelmäßiger Temperaturaufzeichnungen im Jahr 1881 sein. Wie bereits die meisten der vorangegangenen Jahre sei auch 2019 in Deutschland wieder zu trocken, zu warm und mit mehr Sonnenschein als üblich verlaufen, berichtete ein DWD-Sprecher am Montag nach der vorläufigen Auswertung der Ergebnisse der rund 2000 DWD-Messstationen.

Insbesondere Ende Juli gab es vielerorts extreme Hitze, als die Temperaturen an 23 Messstellen auf 40,0 Grad oder mehr stiegen. Mehrere lokale und regionale Temperaturrekorde wurden gebrochen. Am höchsten stieg die Temperatur dabei am 25. Juli in Lingen im Emsland mit dem neuen deutschen Rekord von 42,6 Grad.

Mehr: Am kommenden Montag beginnt die Weltklimakonferenz in Madrid. Wie dringend gehandelt werden muss, zeigt ein Bericht über den Klimawandel in Deutschland.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%