Themenschwerpunkt

Madrid

Die spanische Hauptstadt ist das politische und kulturelle Zentrum des Landes. Sowohl die Regierung als auch das spanische Königshaus haben ihren Sitz im zentral gelegenen Madrid.

Mehr anzeigen

Medizinkonzern Wie Fresenius Finanzinvestoren in den Klinikmarkt hilft

Fresenius-Chef Michael Sen baut den Dax-Konzern um. Von seinen Entscheidungen profitieren vor allem Finanzinvestoren. Zur Bilanzvorlage am Mittwoch muss Sen allerdings noch viele Aktionäre überzeugen.
von Jürgen Salz

Ruhezeiten Was bringt ein Recht auf ungestörten Feierabend?

Die australische Regierung will E-Mails und Anrufe vom Chef nach Feierabend sanktionieren. In Spanien und Portugal, Frankreich und Belgien gelten ähnliche Regeln schon länger. Was die Erfahrungen dort lehren.
von Dominik Reintjes

Erneuerbare Energien Spanien als Vorbild: So geht Energiewende

Spanien macht vor, wie Energiewende geht: Ohne politische Querelen, dafür mit umso mehr Solarenergie – und kaum Atomkraft.
von Alexander Kuschel

Geldpolitik EZB-Vize de Guindos: Wachstum und Inflation deuten auf Rezession hin

Der Geldpolitiker beobachtet einen deutlich langsameren Inflationsrückgang. Er befürchtet, die Wirtschaftsleistung könnte in der ersten Jahreshälfte zwei Quartale in Folge schrumpfen.

Flugpreise Tickets werden billiger, aber wohl nicht in Deutschland

Im Jahr 2023 war Fliegen teurer denn je. Nun geraten die Preise unter Druck. Doch wegen steigender staatlicher Abgaben könnte der Trend an Deutschland vorbeigehen.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Öl als Luxus Wieso Olivenöl ein beliebtes Diebesgut geworden ist

Olivenöl ist nicht nur in Südeuropa sehr beliebt. Die Preise steigen seit Monaten rasant. Mit unangenehmen Folgen: Das „grüne Gold“ wird zu beliebtem Diebesgut und sorgt für Unmut im Supermarkt.

Mobilfunkanbieter Der Abstieg von Telefónica Deutschland

Der Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas verliert den Telekomanbieter 1&1 als Großkunden: 1&1-Kunden nutzen bald das Vodafone-Netz. Womöglich macht das schmerzhafte Maßnahmen bei Telefónica unvermeidlich.
von Nele Husmann

Krise bei VR-Bank Das Problem der Volksbanken ist größer als das „Effenberg-Institut“

Die Volks- und Raiffeisenbanken müssen womöglich ein Schwesterinstitut in Thüringen retten – die sogenannte „Effenberg-Bank“. Der Fall wirft die Frage auf, ob Genossenschaftsinstitute zu viele Freiheiten genossen haben.
von Lukas Zdrzalek

Deutsche wollen zu Hause arbeiten „Homeoffice ist ein Knackpunkt in Bewerbungsgesprächen“

In Jobinterviews ringen Kandidaten, Personaler und Chefs um die Anwesenheit im Büro. Studien zeigen, wie Bewerber ihr Gegenüber am besten überzeugen und möglichst viel Homeoffice raushandeln.
von Dominik Reintjes

Immobilien „Bei 70 Prozent der Deals haben wir keinen Konkurrenten“

Der Wohnungsbau ist am Boden, der Leerstand bei Büro- und Gewerbeflächen wird größer. Ein junges Münchner Unternehmen macht sich das zunutze – und will einer der größten Apartment-Vermieter in Europa werden.
Interview von Felix Petruschke
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 23.02.2024

Was bleibt?

BASF kämpft um seinen deutschen Standort – und die grüne Transformation. Wie der Chemiekonzern zum Symbol für das Schicksal der Industrie wurde.

Folgen Sie uns