WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Madrid

Die spanische Hauptstadt ist das politische und kulturelle Zentrum des Landes. Sowohl die Regierung als auch das spanische Königshaus haben ihren Sitz im zentral gelegenen Madrid.

Mehr anzeigen

Kunstbetrieb Künstlerische Intelligenz im Museum

Premium
Mithilfe von Algorithmen und Apps offerieren Museen weltweit ihre Werke einem neuen Publikum – und werfen dabei die Frage auf, wie wichtig der Mensch noch im Kunstbetrieb ist.
von Karin Finkenzeller

Land schadet sich selbst Spaniens Geschäft mit dubiosen Uni-Titeln brummt

In Spanien gibt es seit der Krise eine Inflation der Mastertitel. Skandale um deren Qualität, hohe Arbeitslosigkeit und niedrige Löhne treiben die Jugend immer stärker ins Ausland.
von Stefanie Claudia Müller

Brexit Deutsche Bank bereitet sich auf Worst-Case-Szenario vor

Den großen Umzug von London nach Frankfurt wird es wegen des britischen EU-Austritts bei der Deutschen Bank nicht geben. Dennoch bereitet sich das Geldhaus auf das schlimmstmögliche Brexit-Szenario vor.

Derbystar Das riskante Geschäft mit dem Bundesligaball

Premium
Ab dieser Saison rüstet der Mittelständler Derbystar die Bundesliga mit Bällen aus – und nicht mehr Adidas. Hohe Lizenzgebühren könnten den Prestigeerfolg schnell zum Minusgeschäft machen.
von Michael Scheppe und Peter Steinkirchner

Ferienimmobilien Geldmaschine Mallorca

Premium
Die Deutschen sind zurück auf den Balearen, auch als Investoren in Mallorca-Immobilien. Doch der Markt läuft heiß. Wie Interessenten reagieren sollten.
von Stefanie Claudia Müller

Netflix & Co Was hinter dem spanischen Serienerfolg steckt

Spanien hat kein Geld fürs heimische Kino, ist dank seiner kreativen Talente inzwischen aber führend bei Serienproduktionen – insbesondere beim Streaminganbieter Netflix.
von Stefanie Claudia Müller

Zehn Jahre Airbnb Von der Schlafplatzbörse zum Tourismus-Giganten

Am Anfang standen Luftmatratzen und Frühstück. Heute hat sich Airbnb vom Start-up zum Tourismus-Konzern und größten Rivalen der Hotels entwickelt. Doch nach zehn Jahren steht das Unternehmen vor großen Herausforderungen.

Brexit-Folgen Credit Suisse verlagert Teile des Geschäfts nach Frankfurt

Angesichts des britischen EU-Austritts hat der Finanzdienstleister Credit Suisse Frankfurt, Luxemburg und Madrid zu seinen neuen Handelszentren auserkoren. Einige Investmentbanker müssen schon bald umziehen.

Zschabers Börsenblick Anleger sollten jetzt Spanien-Fans werden

Die Zeiten, in denen Spanien als eines der größten Sorgenkinder der Euro-Zone galt, sind schon länger vorbei. Richtig zur Ruhe hat die Politik das Land dennoch nicht kommen lassen. Das könnte sich ändern.
Kolumne von Markus Zschaber

400 Verbindungen ausgefallen Ryanair-Streik verärgert Passagiere zur Ferienzeit

Bei den neuerlichen Streiks beim Billigflieger Ryanair gehen nun die Flugbegleiter in vier Ländern auf die Barrikaden. Zehntausende Passagiere sind zur Ferienzeit betroffen.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 19.10.2018

Der Profit mit den Pendlern

Wie die Mobilitätsindustrie aus dem Arbeitsweg ein Geschäftsmodell macht.

Folgen Sie uns