WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Verteidigungsministerium Einigung bei kostenlosen Bahnfahrten für Soldaten

Die Freifahrten für Soldaten der Bundeswehr in Uniform kommt sehr wahrscheinlich. Eine finale Einigung wird es am Samstag im Verteidigungsministerium geben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Für geschätzte 400.000 bis 800.000 Freifahrten von Soldaten pro Jahr veranschlagt die Bahn laut „Spiegel“ rund 38 Millionen Euro.

Berlin Die Bundesregierung hat sich mit der Bahn weitgehend auf kostenlose Fahrten für Soldaten in Uniform geeinigt. In Regierungskreisen wurde eine Einigung am Freitag bestätigt. Ein finales Gespräch werde am Samstag in Berlin geführt, hieß es im Verteidigungsministerium. Daran werden Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer, Verkehrsminister Andreas Scheuer, CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt und Bahn-Chef Richard Lutz teilnehmen.

Die „Bild am Sonntag“ hatte berichtet, dass die Bundeswehr der Bahn pauschal rund vier Millionen Euro jährlich überweisen werde. Verhandelt werde noch, wie und ob die Soldaten auch die Nahverkehrszüge nutzen dürfen. Kramp-Karrenbauer hatte sich das Projekt kurz nach ihrer Ernennung zur Verteidigungsministerin zu eigen gemacht, Kanzlerin Angela Merkel hatte es unterstützt. Zuerst gefordert wurden die Freifahrten für Soldaten von der CSU.

Mehr: Zum Start im neuen Amt zeigt AKK der Bundeswehr Wertschätzung. Ihr zweiter Besuch galt den Soldaten im Auslandseinsatz. Die zeigen sich überrascht.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%