WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Arbeitsplatzabbau

Eine Verringerung des Personals ist eine Maßnahme, um unternehmerische Probleme zu überwinden. Das muss nicht zwangsläufig durch Massenentlassung umgesetzt werden, sondern kann auch durch natürliche Fluktuation geschehen. Trotz alledem ist ein Arbeitsplatzabbau häufig mit Unverständnis gegenüber dem Arbeitgeber behaftet.

Mehr anzeigen

Wegen Auftragsflaute Airbus will 2400 Stellen streichen

Airbus will bis zum Ende des kommenden Jahres etwa 2400 Stellen in seiner Rüstungssparte streichen. Grund sei die Auftragsflaute im Raumfahrt-Geschäft. Auch über 800 Arbeitsplätze in Deutschland seien betroffen.

Autobauer Französische Regierung warnt Renault vor Job-Kahlschlag

Der Autobauer hat 2019 erstmals seit zehn Jahren einen Verlust verzeichnet. Der französische Staat will jedoch einen Jobabbau im Land verhindern.

Medienkonzern Springer dementiert Bericht über radikalen Umbau und Auslagerung

Axel Springer hat einen Medienbericht zurückgewiesen, wonach der Medienkonzern vor einem radikalen Umbau stehen soll. Die Belegschaft ist dennoch verunsichert.

Industriekonzern IG Metall: Thyssen-Krupp will in Stahlsparte 2800 Jobs streichen

Bei Thyssen-Krupp sollen laut IG Metall rund 2800 Jobs in der Stahlsparte gestrichen werden. Auf betriebsbedingte Kündigungen solle nur für drei Jahre verzichtet werden.

Hausgeräte Miele wächst kräftig – hält aber an Stellenabbau fest

Die Geschäfte des Gütersloher Hausgeräteherstellers laufen gut. Dennoch hält Miele an den im Herbst angekündigten Stellenstreichungen fest.

Thyssenkrupp Himmelfahrtskommando Stahl

Premium
Der Nächste, bitte. Der Wechsel an der Stahlspitze von Thyssenkrupp zeigt: Der Konzern hat keinen Plan, wie es mit dem Stahl zukünftig erfolgreich weitergehen soll.
Kommentar von Angela Hennersdorf

Österreichische Fluglinie Austrian Airlines streicht fast jede dritte Führungsposition

Im Rahmen eines Sparprogramms streicht Austrian Airlines auch zahlreiche Posten von Führungspositionen. Das Unternehmen kündigte an, dass etwa 90 von 300 Stellen wegfallen sollen, um mehr Schlagkraft zu gewinnen.

Fluggesellschaft Austrian Airlines streicht jede dritte Führungsposition

90 der 300 Posten bei der Fluggesellschaft sollen künftig wegfallen. Austrian Airlines hofft, so seine Position auf dem Markt zu stärken.

Elektrotechnikkonzern ABB schließt Werk in Ungarn und streicht 1000 Jobs

Der Elektrotechnikkonzern ABB schließt ein Werk in Ungarn. Grund für die Maßnahme ist die sinkende Nachfrage. Der Betrieb soll noch in diesem Jahr eingestellt werden.

Daimler-Gesamtbetriebsratschef „Keine Diskussion über Köpfe“

Exklusiv
Daimlerchef Källenius will nach schlechter Jahresbilanz massiv einsparen. Gesamtbetriebsratschef Michael Brecht hält zwar grundsätzlich zum Konzernchef, macht aber klar: Bei Stellenabbau ist mit der Harmonie Schluss.
von Annina Reimann
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 08 vom 14.02.2020

Die Akte Wirecard

Interne Unterlagen werfen neue Fragen zu Geschäften und Kunden des Zahlungsdienstleisters auf.

Folgen Sie uns