WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Arbeitsplatzabbau

Eine Verringerung des Personals ist eine Maßnahme, um unternehmerische Probleme zu überwinden. Das muss nicht zwangsläufig durch Massenentlassung umgesetzt werden, sondern kann auch durch natürliche Fluktuation geschehen. Trotz alledem ist ein Arbeitsplatzabbau häufig mit Unverständnis gegenüber dem Arbeitgeber behaftet.

Mehr anzeigen

Billigairline Ryanair will 500 Stellen abbauen

Seit Monaten dürfen die 737-Max-Jets von Boeing nicht abheben. Auch Billigairline Ryanair ist betroffen - möglicherweise stärker als bisher gedacht.

Exklusive Verhandlungen Siemens Gamesa will Teile von insolventer Senvion kaufen

Siemens Gamesa tritt mit insolventen Windkraft-Hersteller Senvion in exklusive Verhandlungen über Geschäftsteile des Unternehmens. Noch ist offen, wie viele Arbeitsplätze durch Siemens Gamesa gerettet werden könnten.

Medienkonzern Springer-Chef Döpfner kündigt nach KKR-Einstieg Stellenabbau an

Mit dem Einstieg des Finanzinvestors KKR wird Springer noch stärker auf seine Kosten schauen. Von den Umbaumaßnahmen werden auch Arbeitsplätze betroffen sein.

Gewerkschaftsforderung Bsirske will Unternehmen ohne Tarifbindung von öffentlichen Aufträgen ausschließen

Nach Ansicht von Verdi-Chef Bsirske halten sich zu wenige Unternehmen an Tarifverträge. Um das zu ändern, will er die öffentliche Auftragsvergabe von der Tarifbindung abhängig machen.

Umbruch in der Foto-Industrie Kamerahersteller Leica baut 80 Stellen ab

Das Traditionsunternehmen Leica streicht rund 80 Stellen am Hauptsitz in Wetzlar. Betriebsbedingte Kündigungen sollen vermieden werden.

Siemens IG-Metall bereitet Kundgebungen gegen Personalabbau in der Energiesparte vor

Exklusiv
Kommende Woche sollen Kundgebungen gegen den geplanten Personalabbau bei Siemens stattfinden um so ein Signal an das Management zu senden. Verschiedene Standorte in Deutschland könnten Betroffen sein.
von Andreas Macho

Windkraft Senvion bekommt von Gläubigern grünes Licht für Insolvenzplan

Der insolvente Windanlagenbauer hat nun mehr Handlungsmöglichkeiten. Doch weiterhin ungewiss ist der Einstieg eines Investors.

Osram-Übernahme AMS hat bereits potenzielle Käufer für Osrams Digitalsparte

Exklusiv
Der österreichische Sensorspezialist AMS, der den Münchner Lichtkonzern Osram übernehmen will, hat für dessen Digitalsparte bereits mögliche Käufer in der Auswahl.
von Andreas Macho

British American Tobacco Tabakkonzern BAT will 2300 Stellen streichen

Auf den wichtigsten Märkten des Konzerns sinkt der Zigaretten-Absatz. British American Tobacco baut daher zahlreiche Arbeitsplätze ab – auch im Management.

Vorstandschef Oracle-Chef Hurd nimmt Pause wegen Krankheit

Der Silicon-Valley-Softwarekonzern Oracle, einer der größten SAP-Konkurrenten, verliert seinen wichtigsten Top-Manager. Die Aktie sackt ab.
von Matthias Hohensee
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 39 vom 20.09.2019

Höchststrafe Meeting

Nirgends wird im deutschen Büroalltag mehr Zeit verschwendet als in unproduktiven Konferenzen. Dabei lässt sich mit den richtigen Methoden viel Zeit sparen – und Leerlauf verhindern.

Folgen Sie uns