WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Newsletter Recht & Steuern

Unser Newsletter „Recht & Steuern“ ist Ihr persönlicher Coach in Steuer- und Rechtsfragen.

Mehr anzeigen
Wichtige Gerichtsurteile, entscheidende Gesetzesänderungen, legale Steuertricks: Unser Newsletter „Recht & Steuern“ ist Ihr persönlicher Coach in Steuer- und Rechtsfragen. Aktuelles Wissen und konkret umsetzbare Ratschläge liefern die WirtschaftsWoche-Redakteure Niklas Hoyer und Martin Gerth.

Jetzt vier Wochen kostenlos ausprobieren (anschließend 7,90 €/Monat, monatlich kündbar).

  • Versandtag: sonntags
  • Versandzeit: 8:00 Uhr

Newsletter bestellen

Sie haben noch kein WirtschaftsWoche-Konto? Jetzt registrieren

Newsletter „Recht & Steuern“ Geld zurück beim Immobilienkauf

Premium
Erstklassige Immobilien sind mittlerweile knapp. Vermehrt kommen sanierungsbedürftige Objekte an den Markt. Wer solche Häuser kauft, sollte wissen, wer bei Mängeln haftet.
von Martin Gerth

Newsletter „Recht & Steuern“ Scheidung: Ein Ende mit Schrecken?

Premium
Wenn eine Ehe scheitert, kann das teuer werden. Erst streiten die Partner oft vor Gericht darum, wer wie viel bekommt. Dann muss einer oft jahrelang zahlen. Welche Regeln bei der Scheidung gelten.
von Niklas Hoyer

Newsletter „Recht & Steuern“ Steuervorteile auf Straßenausbaubeiträge vor Gericht

Premium
Kommunen kassieren von Hausbesitzern Straßenausbaubeiträge. Bisher lehnten es die Finanzämter ab, die Kosten steuermindernd anzuerkennen. Es läuft jedoch ein Verfahren am Bundesfinanzhof, das dies ändern könnte.
von Martin Gerth

Newsletter „Recht & Steuern“ So setzen Anleger Verluste weiter von der Steuer ab

Premium
Neue Regeln bedeuten Ärger für viele Anleger: Sie können künftig weniger Verluste mit Börsengeschäften steuerlich verrechnen. Das gilt für Zertifikate und Pleite-Papiere. Es gibt aber Wege, Steuervorteile zu retten.
von Martin Gerth

Newsletter „Recht & Steuern“ Wie Studenten Ausgaben von der Steuer absetzen

Premium
Das Bundesverfassungsgericht sieht im Studium ein Privatvergnügen. Viele Studenten gehen steuerlich nun leer aus. Einige können das aber ändern.
von Niklas Hoyer
WirtschaftsWoche

Nr. 08 vom 14.02.2020

Die Akte Wirecard

Interne Unterlagen werfen neue Fragen zu Geschäften und Kunden des Zahlungsdienstleisters auf.

Folgen Sie uns