WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Rubel

Der in 100 Kopeken unterteilte russische Rubel ist die nationale Währung Russlands. Wie die Währungen vieler anderer Schwellenländer, ist der russische Rubel kürzlich ins Taumeln geraten.

Mehr anzeigen

BNP, BP, Katjes Die Anlagetipps der Woche

Premium
Frankreichs Großbank BNP gewinnt Kunden, Ölkonzern BP setzt erfolgreich auf Solarstrom und Süßwarenfabrikant Katjes verspricht eine hohe Anleiheverzinsung. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.
von Anton Riedl, Frank Doll und Heike Schwerdtfeger

Quartalszahlen Coronakrise drückt Gewinn von Raiffeisen Bank International

Neben einem Rückgang der Kreditnachfrage und Währungsabwertungen in Kernländern hat die Bank mehr für mögliche Kreditausfälle auf die Seite gelegt.

EU gerät ins Hintertreffen Russlands Annäherung an China wird zur Gefahr für deutsche Unternehmen

Premium
Wegen der EU-Sanktionen sucht Russland die Annäherung an China. Eine zunehmende Abwendung Moskaus vom Westen würde vor allem die deutsche Wirtschaft treffen.
von Daniel Goffart, Jörn Petring und Maxim Kireev

Metro-Chef Olaf Koch Landesgesellschaften „auf der Suche nach möglichen Übernahmezielen“

Exklusiv
Der Großhandelskonzern Metro ist trotz der Coronakrise auf der Suche nach Übernahmezielen, um die Position im Großhandel zu stärken. Die Marktkonsolidierung werde sich bald beschleunigen, so Konzernchef Olaf Koch.
von Henryk Hielscher

Trotz Kursverfall Zentralbank in Belarus plant keine Kapitalkontrollen

Die Landeswährung erlebt in Folge der politischen Proteste einen Kursverfall. Kapitalverkehrskontrollen plant die Zentralbank von Belarus trotzdem nicht.

Staatskrise Zwei Oppositionsführer in Weißrussland vor Gericht

Sergej Dylewski und Olga Kolwakowa wurden nach einer Nacht im Gefängnis vor Gericht gestellt. Beide sind Mitglied im Koordinierungsrat der Opposition.

TUI Ein Herz für Milliardäre

Premium
Die Staatshilfe für Tui rettet nicht nur den Reiseveranstalter, sondern auch das Geld von schwerreichen Großinvestoren aus dem Ausland. Es ist nicht die einzige fragwürdige Folge des Notfallplans.
von Rüdiger Kiani-Kreß, Mario Brück und Maxim Kireev

Rekordhoch   Hebt Gold jetzt erst richtig ab?

Premium
Nach dem Sprung des Goldpreises über 2000 Dollar überbieten sich Analysten mit hohen Preiszielen. Das zeugt kurzfristig von zu viel Euphorie und birgt Korrekturgefahr. Für Anleger aber ist etwas anderes entscheidend.
von Frank Doll

Raiffeisen Bank International Russische Raffeisen-Tochter erwartet stabilen Gewinn

Trotz Coronakrise fürchtet die RBI-Tochter keinen Gewinneinbruch. Sie hält an ihrem Plan fest, für das vergangene Geschäftsjahr eine Dividende zu zahlen.

Nornickel Milliarden-Schaden nach Ölkatastrophe in russischer Arktis

Ende Mai waren 21.000 Tonnen Öl ausgeflossen. Die russische Naturschutzbehörde schätzt den Schaden allein bei den Gewässern auf fast zwei Milliarden Euro.
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 49 vom 27.11.2020

Wohnen Sie in der richtigen Stadt?

71 Metropolen in Deutschlands größtem Test: Über 100 Indikatoren zeigen, wo es sich am besten leben, arbeiten und investieren lässt - mit überraschenden Aufsteigern.

Folgen Sie uns