WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Wahlen

Prognosen, Hochrechnungen, Parteiprogramme und Kandidaten: Aktuelle Ergebnisse und Analysen zum Wahljahr.

Mehr anzeigen

Mecklenburg-Vorpommern Kontroverse um linke Verfassungsrichterin bringt CDU in die Bredouille

Die Wahl der Linken-Politikerin Borchardt zur Verfassungsrichterin wird heftig diskutiert. Sie ist Mitglied in einer vom Verfassungsschutz beobachteten Vereinigung.

Öffentlich-Rechtlicher Rundfunk SPD warnt CDU vor Nein zu höherem Rundfunkbeitrag

Die SPD sieht die geplante Erhöhung des Rundfunkbeitrags als gut begründet an. Sie warnt den Koalitionspartner davor, die Erhöhung zusammen mit der AfD scheitern zu lassen.

„Deutschlandtrend“ Union verliert leicht – AfD und FDP gewinnen

CDU und CDU kommen zusammen auf 38 Prozent. Auch Koalitionspartner SPD verliert leicht in der Wählergunst. Die FDP kann hingegen zulegen.

Umfrage Union kommt auf 38 Prozent – SPD vor Grünen

Im aktuellen Sonntagstrend konnte die Union erneut zulegen und wäre mit 38 Prozent stärkste Kraft. Die SPD setzt sich mit 17 Prozent weiter von den Grünen ab.

Nachfolge Bundestag wählt Eva Högl zur Wehrbeauftragten

Die SPD-Politikerin wurde mit 389 Stimmen zur neuen Bundeswehr-Beauftragten gewählt. Ihre Nominierung hatte in der SPD für einen monatelangen Streit gesorgt.

Tübinger Oberbürgermeister Dutzende Grüne fordern Parteiausschluss von Boris Palmer

Boris Palmers kontroverse Äußerungen zum Umgang mit Corona-Patienten haben parteiübergreifend für Empörung gesorgt. Grünen-Mitglieder fordern Konsequenzen.

Bundestag Grüne und FDP lehnen Pläne der Union zur Wahlrechtsreform ab

Im Streit um die Reform des Wahlrechts ist weiterhin keine Lösung in Sicht. Ob ein noch größerer Bundestag verhindert werden kann, bleibt fraglich.

Umfrage Union bei 39 Prozent – SPD und Grüne verlieren

Die Union konnte ihren Vorsprung auf SPD und Grüne weiter ausbauen. Mit 39 Prozent liegt sie nun 23 beziehungsweise 24 Prozent vor der den beiden Konkurrenten.

„Deutschlandtrend“ Union liegt bei 38 Prozent – GroKo kommt auf Mehrheit

CDU und CSU können ihren Rückhalt in der Bevölkerung weiter ausbauen. Der Koalitionspartner SPD profitiert hingegen kaum von der Coronakrise.

CDU Merz: Wirtschaftspolitik womöglich Topthema im Bundestagswahlkampf

Der CDU-Parteivorsitzbewerber glaubt, dass die wirtschaftspolitischen Fragen weiter an Bedeutung gewinnen werden. Vor allem vor dem Hintergrund der Coronakrise.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 22 vom 22.05.2020

Schöne neue Bürowelt

Küchentisch statt Großraum, Video statt Flieger: Corona verändert das künftige Arbeitsleben radikal. Das hat überraschende Folgen – nicht nur für die Produktivität.

Folgen Sie uns