WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Abgasskandal USA sichern VW-Chef Diess freies Geleit zu

Herbert Diess kann trotz Dieselskandal ohne Bedenken in die USA reisen: Die US-Behörden sichern dem neuen VW-Chef freies Geleit zu.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
VW: USA sichern Volkswagen-Chef Herbert Diess freies Geleit zu Quelle: Bloomberg

Washington Kurz nachdem die US-Behörden Anklage gegen Martin Winterkorn, den früheren Vorstandsvorsitzenden von Volkswagen, erhoben haben, gewährten sie dem neuen VW-Chef eine seltene Zusage für freies Geleit.

Das Justizministerium erlaube Herbert Diess, der im April zum Chef des größten deutschen Autoherstellers ernannt wurde, weltweit frei zu reisen, ohne befürchten zu müssen im Zusammenhang mit den US-Ermittlungen zu den Diesel-Manipulationen verhaftet zu werden, wie Bloomberg von zwei mit der Angelegenheit vertrauten Personen erfuhr.

Diess erhielt auch eine mündliche Zusage, dass er vorab informiert würde, sollte die Staatsanwaltschaft im Zusammenhang mit den Ermittlungen über Emissionsmanipulationen Klage gegen ihn erheben, sagten die Personen, die um Anonymität baten, da die Vereinbarung vertraulich sei.

Diess kam wenige Monate, bevor der Skandal im September 2015 öffentlich wurde, zu dem Automobilhersteller. Ihm wird in den USA aktuell kein Fehlverhalten vorgeworfen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%