WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

China-Geschäft Volkswagen gibt neuem Audi-Chef Duesmann noch mehr Macht

Markus Duesmann wird in Zukunft neben dem Entwicklungsressort auch das Audi-Geschäft in China leiten. Dazu kommt nun auch das Baureihenmanagement.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der neue Audi-Chef verantwortet zukünftig auch das Baureihenmanagement mit derzeit 65 Modellen. Quelle: dpa

Der neue Audi-Chef und Volkswagen-Entwicklungsvorstand Markus Duesmann übernimmt weitere Kompetenzen bei Audi. Der Vertraute von Konzernchef Herbert Diess führt künftig auch das Geschäft in China, dem größten Markt der Premiummarke, wie Audi am Freitag mitteilte.

Bisher lag das China-Geschäft des Ingolstädter Autobauers in der Verantwortung des Finanzressorts, das seit kurzem vom früheren VW-Finanzvorstand Arno Antlitz geleitet wird. Zudem verantwortet Duesmann bei Audi künftig das Baureihenmanagement mit derzeit 65 Modellen.

Zu dem neu geschaffenen Vorstandsressort für das Fahrzeugprojektgeschäft gehört auch die Elektrofahrzeugplattform PPE, die Audi gemeinsam mit der Schwestermarke Porsche nutzt. Bereits am Vorabend hatte Audi mitgeteilt, dass Duesmann künftig auch das Audi-Entwicklungsressort leitet. Der bisherige Entwicklungsvorstand Hans-Joachim Rothenpieler geht in den Ruhestand.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%