WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Pharmaindustrie Potenzmittel Viagra: Hexal hat Pfizer überholt

Exklusiv

Hexal verkauft mit seinem Generikum des Potenzmittels Viagra mehr als Pfizer von dem Originalprodukt.

Hexal-Zentrale Quelle: PR

Nach dem Ablaufen des Patentschutzes für Viagra im Juni vergangenen Jahres hat sich das Nachahmerprodukt des bayerischen Generikaherstellers Hexal zum meistverkauften Viagra-Generikum in Deutschland entwickelt.

Nach Umsatz gerechnet, kam Hexal im vergangenen Jahr auf einen Marktanteil von 17 Prozent. Dies geht aus Daten des Marktforschers IMS hervor, die der WirtschaftsWoche vorliegen.

Rang zwei belegt der US-Konzern Pfizer, allerdings nicht mit seinem Original-Produkt, sondern mit einem eigenen Generikum. Pfizer erreichte mit dem Nachahmerprodukt 14 Prozent Marktanteil. Das Original-Viagra liegt mit 13 Prozent knapp dahinter, gefolgt von Kopien von Ratiopharm (13 Prozent) und Stada (5 Prozent).

Während die Generika pro Tablette jeweils um die 2,50 Euro kosten, beträgt der Preis für das Original etwa zehn Euro. Insgesamt machen die Präparate mit dem Wirkstoff Sildenafil 60 Prozent des Marktes für Potenzpillen in Deutschland aus. Den Rest teilen sich Bayer mit Levitra und Eli Lilly mit Cialis, deren Patentschutz noch läuft. Bedingt durch den Viagra-Patentablauf stieg der Absatz von Potenzpillen in Deutschland von 1,4 Millionen Tabletten im Mai 2013 auf 2,3 Millionen im Dezember 2013.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%