Daniel Stelter Unternehmensberater, Gründer Beyond the Obvious, Kolumnist

Daniel Stelter war von 1990 bis 2013 Unternehmensberater bei der Boston Consulting Group (BCG), zuletzt als Senior Partner, Managing Director und Mitglied des BCG Executive Committee. Seit 2007 berät Stelter internationale Unternehmen zu den Herausforderungen der fortschreitenden Finanzkrise. Zusammen mit David Rhodes verfasste er das 2010 preisgekrönte Buch „Nach der Krise ist vor dem Aufschwung“. Weitere Bücher folgten, so eine Replik auf das Buch „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ des französischen Ökonomen Thomas Piketty unter dem Titel „Die Schulden im 21. Jahrhundert“. Im Februar 2016 erschien sein neues Buch „ Eiszeit in der Weltwirtschaft“. Stelter ist Gründer des auf Strategie und Makroökonomie spezialisierten Forums „Beyond the Obvious“, das Antworten auf die wirtschaftlichen und finanzpolitischen Fragen unserer Zeit sucht.

Mehr anzeigen
Daniel Stelter - Unternehmensberater, Gründer Beyond the Obvious, Kolumnist

Stelter strategisch Zehn Gründe für einen stärkeren Dollar - und zwei dagegen

Die Dollar-Schwäche könnte nur eine Pause sein, wenig spricht für weitere Rückgänge. Dafür spricht derzeit viel für eine weitere Zunahme der Dollar-Stärke. Hier ein Vergleich der Argumente.
von Daniel Stelter

Stelter strategisch Der Markt erkaltet

Hohe Gewinne der Unternehmen führen an der Börse derzeit nicht mehr zu Kurszuwächsen. Ein weiteres Warnzeichen an den Märkten, passend zur schwierigsten Periode des Jahres. Worauf steuern die Börsen zu?
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Russland ins Depot

Hinkte die Moskauer Börse im vergangenen Jahr zunächst hinterher, war die Entwicklung seit letztem Sommer sehr erfreulich. Aktien der russischen Börse sind vor allem unter Ertragsgesichtspunkten interessant.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Gefährlich nah am Abgrund

Die Märkte sind angeschlagen. Mochte man bis zum Durchbrechen der 200-Tages-Linie an der Wall Street am letzten Montag noch von einer Korrektur sprechen, so dürfte nun klar sein, dass uns Schlimmeres bevorsteht.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Ende der Tech-Rally, Ende des Börsenbooms

Der Einbruch von Facebook markiert den Endpunkt des Bullenmarktes. Für die Technologiewerte und für die US-Börse insgesamt. Zeit, auszusteigen.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Die Märkte sind angeschlagen

Der richtige Abschwung an den Märkten steht uns noch bevor. Vor jeder Krise stiegen zunächst die Zinsen. Warum jetzt das Motto lauten muss: Pulver trocken halten.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch US-Dollar: Totgesagte leben länger

Vor einem Jahr war das Interesse am Dollar groß, heute ist der Euro der Liebling der Märkte. Wie lange noch?
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Kaufen oder verkaufen?

Reinigendes Gewitter oder Trendumkehr – das ist die Frage an den Börsen. Anleger sollten sich darauf vorbereiten. Welche Anzeichen für einen Crash sprechen und warum es bis dahin noch etwas dauern kann.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Die Immobilienfalle

Die Immobilienmärkte boomen: Zuwanderung, Niedrigzins und Furcht um das Geld treiben die Preise. Die Blasenbildung hat System – und darin steckt wohl die größte Gefahr für Ihr Vermögen.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Was am Gerede vom „Melt-up“-Boom dran ist

Die Märkte sind teuer. Egal: Bullen und Bären sehen den wahren Boom noch vor sich: den „Melt-up“. Der ist möglich - und wäre fatal. Was Anleger erwartet und wie sie sich darauf einstellen.
Kolumne von Daniel Stelter