Bewerbungsverfahren Was sich Konzerne für Talente einfallen lassen

Mit Ständen auf Job-Börsen allein ist es nicht getan: Viele große Unternehmen locken Uni-Absolventen mit ausgefallenen Events und internationalen Wettbewerben.

Mit diesen Events locken Unternehmen Studenten
Job Ad PartnerDie Berliner Agentur für Personalmarketing verteilt zum Valentinstag Eintrittskarten für ein Vorstellungsgespräch. Zwölf Stellen bietet das Unternehmen an. Wem die Mitarbeiter von Job Ad Partner auf der Straße eine Valentinskarte in die Hand drücken, kann diese entweder selbst ausfüllen oder sie weiterverschenken. Auf der Rückseite stehen sieben Stellenangebote zur Auswahl – vom Verkäufer über den Kundenberater bis hin zum Außendienstmitarbeiter. Nun können sich Interessierte unter dem Stichwort Valentinstag und Angabe der gewünschten Position bei der Agentur melden. Das Vorstellungsgespräch ist in diesem Fall garantiert. Quelle: Presse
Auf hohe See geht es seit September 2012 mit der Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers. Auf bisher vier Segeltörns unter anderem in der Nordsee und im Atlantik konnten Studenten gemeinsam mit PwC-Mitarbeitern ein Abenteuer erleben und das Unternehmen kennen lernen. Ab September stehen drei weitere Törns im Mittelmeer an: Rund um Mallorca, Ibiza und Sardinien. Quelle: Presse
HenkelÜber Barcelona, Amsterdam und Warschau führten die bisherigen Stationen der "Henkel Innovation Challenge", bevor es dieses Jahr im März nach Shanghai ging. Schon zum sechsten Jahr in Folge sind beim Wettbewerb des Chemiekonzerns Henkel internationale Studenten mit Konzepten für fiktive Zukunftsprodukte gegeneinander angetreten. Zuletzt waren es in China Zweier-Teams aus 18 Ländern. Mit dem diesjährigen Sieg der deutschen Teilnehmer wird das internationale Finale 2014 in der Düsseldorfer Zentrale stattfinden. Ab Herbst können sich Interessierte hier bewerben. Quelle: PR
Peek&CloppenburgWährend der Beachvolleyball-Europameisterschaft im August 2013 am österreichischen Wörtehrsee, richtet das Modehaus Peek&Cloppenburg (P&C) eine " Karriere-lounge" auf einem Boot ein. Dabei können Studenten und Absolventen zwei Tage lang das Unternehmen und seine Mitarbeiter kennen lernen, sowie den Wörthersee und das Sportevent genießen. Außerdem hat P&C passend zum Anlass mit Nik Berger einen Beachvolleyball-Europameister von 2003 eingeladen, um einen Vortrag über Leistung und Herausforderungen im Sport zu halten. Quelle: dpa
McKinseyWie die Arbeit einer Unternehmensberatung aussieht, hat McKinsey Studenten und Doktoranden im August in Barcelona vermittelt. Dorthin lud die Beratungsgesellschaft für einen viertägigen Workshop ein. Die Teilnehmer sollten eine Strategie für eine Krankenkasse entwickeln, dazu Klienten- und Experteninterviews führen und am Ende eine Jury von ihren Lösungskonzepten überzeugen.
BoschSpeziell an Frauen richtet sich im Juli 2013 der Bewerbungsevent " Meet Bosch" im Residenzschloss Ludwigsburg. Hierbei geht nicht allein ums bloße Kennenlernen von Unternehmen und Studentin, sondern auch um ganz konkrete Stellen im Junior Managers Program von Bosch. Zwei Tage lang können die Teilnehmerinnen die Bosch-Personaler im Schloss von sich überzeugen. Quelle: dpa
Ernst & YoungAuf der Suche nach zukünftigen Steuerexperten ist die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young mit ihrem Studentenwettbewerb " Young Tax Professional of the year". Wer die Hürden der schriftlichen Bewerbung, des 100-minütigen Online-Tests und des nationalen Fallstudien-Wettstreits in Düsseldorf gemeistert hat, kann sich Ende August mit den besten Teilnehmern aus 26 Ländern in Kopenhagen messen. Wer dort die Fallstudien und Fachfragen einer Jury am besten löst, kann eine 30-tägige Weltreise mit Besuchen von Ernst & Young in London, Washington oder Hongkong antreten. Quelle: dapd
Robinson ClubsIn Theaterhäusern oder Sportparks lädt die Robinson Club GmbH zu Großcastings ein. 50 Bewerber sollen dabei Club-Atmosphäre vermittelt bekommen und für Bereiche, wie Kinderbetreuung, Sport und Entertainment oder Tanz und Choreographie rekrutiert werden. Die Kandidaten erhalten dabei etwa Aufgaben, wie beispielsweise eine dreiminütige Entertainment-Aktion vorzubereiten. Dabei kann es sich um eine Musikeinlage, einen Sketch oder eine Tanzchoreographie handeln. Die nächsten Castings finden von Oktober bis Dezember in Stuttgart, München, Hannover und Köln statt. Quelle: Blumenbüro Holland/dpa/gms
Kalaydo21 Unternehmen und 75 Bewerber nehmen am Speeddating im Hochseilgarten in Köln teil. Die Kandidiaten hangeln sich über die einzelnen Plattformen und sprechen dort jeweils funf Minuten mit den Personalern. Veranstsalter ist das Anzeigenportal Kalaydo, bei den Unternehmen ist etwa die DEVK dabei. Quelle: PR
AccentureDen Aufenthalt von Fluggästen am Flughafen mit Apps für Handys, Tablets und Notebooks einfacher zu machen, ist die Aufgabe bei der Campus Innovation Challenge von Accenture. Die Unternehmensberatung lädt Ende Juni 2013 Studenten in seinen Unternehmenssitz in Kronberg im Taunus ein, um sich dieser Fallstudie zu stellen. Dem Sieger erwartet eine Reise an die Côte d’Azur mit einem Besuch der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Accenture im Technologiepark Sophia Antipolis. Quelle: dpa
RWEAlljährlich lädt der Energieriese RWE Studenten zu seinem Techniktag ein. Auch Ende Juni diesen Jahres besuchen Studenten der Naturwissenschaften wieder den nordrhein-westfälischen Tagebau Hambach mit dem größten Schaufelradbagger der Welt und das Technikzentrum des Unternehmens in Frechen. Quelle: dpa

Vier Monate Arbeit, zwei Tage Wettstreit und zuletzt vier Stunden Schlaf liegen hinter Susann Tiffany Leuchtmann, 26, und Niels Henning Adler, 25, als sie an diesem wolkigen Morgen das  Kongresszentrum in Shanghai betreten. In den Hallen, durch die schon Staatslenker wie Wladimir Putin und Jacques Chirac gingen, werden die beiden Studenten eine Produktidee vorstellen. Überzeugen wollen sie damit rund 30 internationale Manager des Düsseldorfer Chemiekonzerns Henkel. Dieser hat 36 junge Menschen aus 18 Ländern nach Shanghai eingeladen, um an einem Studentenwettbewerb teilzunehmen. Am dritten Tag der "Henkel Innovation Challenge" sind sechs Teams übrig geblieben, darunter auch Leuchtmann und Adler für Deutschland.

Fotosynthese auf dem Kopf

Jedes Team ist mit einem Geschäftsmodell für ein fiktives Produkt im Jahr 2050 in den Wettstreit gezogen: Während die belgischen Teilnehmer etwa ein Klebeband für Gebäudeteile vorstellen und die Österreicherinnen auf eine selbstreinigende Oberflächenbeschichtung setzen, präsentieren Leuchtmann und Adler ein Shampoo mit Chlorophyll. Dieses soll Fotosynthese auf dem Kopfhaar betreiben, dadurch Sauerstoff erzeugen und für mehr Lebensqualität sorgen – gerade in den immer weiter anschwellenden Megastädten. Am Ende überzeugen sie die Jury mit ihrer Präsentation am meisten und räumen einen 10.000-Euro-Reisegutschein, sowie ein Treffen mit dem Henkel-Vorstandsvorsitzenden Kasper Rorsted ab.

Mit

Bei solchen Karriere-Events wollen jedoch vor allem die Unternehmen gewinnen – und zwar neue Mitarbeiter. "Jeder will im Kampf um Talente der Erste sein und schon früh mit Studenten in Kontakt treten", sagt Karriere-Expertin Stefanie Zimmermann vom Kölner Staufenbiel-Institut, einem Personalmarketing- und Recruiting-Dienstleister. Dieses Vorgehen erklärt Zimmermann mit dem demographischen Wandel, dem Fachkräftemangel und den gewachsenen Ansprüchen junger Absolventen.

Bewerber sind selbstbewusster

66 Prozent der befragten Personaler der Job-Trends-Studie des Staufenbiel-Instituts, sagen dass Bewerber heutzutage selbstbewusster sind als früher. 45 Prozent haben sogar das Gefühl, sich eher bei den Bewerbern bewerben zu müssen als umgekehrt. Das machen sie zunehmend mit ausgefallenen Events. "Die Veranstaltungen sind immer spannender geworden. Es gilt: höher, schneller, weiter", sagt Zimmermann.

So setzt die Wirtschaftsprüfung Ernst&Young ebenfalls auf einen Wettbewerb und sucht im August in Kopenhagen unter Studenten aus 26 Nationen den "Young Tax Professional of the Year". Wer die Fallstudien und Steuerfachfragen am besten löst, kann eine 30-tägige "Business-Weltreise" mit Besuchen bei Ernst&Young in London, Washington und Hongkong antreten. Die Unternehmensberatung PricewaterhouseCoopers schickt Studenten stattdessen seit September 2012 auf hohe See: Bei Segeltörns im Mittelemeer, auf der Nordsee und dem Atlantik können sie Abenteuer erleben und das Unternehmen kennen lernen. Auch auf ein Boot geht es für die Gäste der Karriere-Lounge des Düsseldorfer Modehauses Peek&Cloppenburg. Im August lädt es Studenten zur Beachvolleyball-Europameisterschaft am Wörthersee in Österreich ein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%