WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konkurrenz aus China E-Autobauer Nio will 2022 in Deutschland starten

Noch in diesem Jahr soll der Vertrieb in Europa in Norwegen als erstem Land starten. Bald will der chinesische Autobauer dann auch Mercedes und Co. Konkurrenz machen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
„Nio ist eine Premiummarke, und 85 Prozent der Nachfrage für solche Autos kommen aus den USA, Europa und China“, sagt Li. Quelle: Reuters

Der chinesische Autobauer Nio will seine E-Autos ab 2022 auch in Deutschland verkaufen und Mercedes, BMW und Audi Konkurrenz machen. „Wir hoffen, dass wir hier schon nächstes Jahr einige unserer Autos und Dienste anbieten können“, sagte Nio-Gründer William Li dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Noch dieses Jahr soll der Vertrieb in Europa in Norwegen als erstem Land starten.

„Nio ist eine Premiummarke, und 85 Prozent der Nachfrage für solche Autos kommen aus den USA, Europa und China“, sagte Li. „Wenn wir uns auf China beschränken, können wir in diesem Segment keine führende Rolle spielen.“ Allerdings sind die Verkaufszahlen des Start-ups noch klein: Im ersten Halbjahr 2021 will Nio weltweit bis zu 42.000 Autos ausliefern.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%