WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gipfel-Treffen Juncker sagt nach Gallenblasen-Operation Teilnahme am G7-Gipfel ab

Seine Ärzte haben dem EU-Kommissionspräsident von der Reise nach Frankreich abgeraten. Für Gespräche mit Macron und Tusk steht Juncker vor dem Gipfeltreffen noch bereit.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Noch-Kommissionspräsident Juncker sagt nach seiner Operation seine Teilnahme am G7-Gipfel ab. Quelle: Reuters

Brüssel Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat seine Teilnahme am bevorstehenden G7-Gipfel in Frankreich aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Eine Kommissionssprecherin teilte am Montag mit, Juncker habe am Wochenende seine Gallenblase entfernen lassen. Die Operation sei erfolgreich verlaufen, aber seine Ärzte hätten dem 64-Jährigen von Reisen abgeraten. Vor dem Treffen der Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen (G7) von Samstag bis Montag im französischen Badeort Biarritz werde Juncker aber noch Gespräche mit Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und EU-Ratspräsident Donald Tusk führen.

Für die Operation hatte Juncker seinen Urlaub in Österreich abgebrochen. Er führt die EU-Kommission offiziell noch bis zum 31. Oktober. Ihm folgt die frühere Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen nach.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%