WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Brandenburger Ex-Innenminister CDU-Politiker Jörg Schönbohm gestorben

Im Alter von 81 Jahren ist der ehemalige Berliner Innensenator und Innenminister Brandenburgs Schönbohm gestorben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
CDU-Politiker Jörg Schönbohm gestorben Quelle: dpa

Potsdam Jörg Schönbohm, früherer Berliner Innensenator und ehemaliger Innenminister von Brandenburg, ist tot. Der langjährige CDU-Politiker sei in der Nacht zum Freitag im Alter von 81 Jahren gestorben, teilte die Brandenburger CDU mit und bestätigte damit einen Bericht von „radio B2“. Bereits 2012 hatte er einen Schlaganfall erlitten.

Nach nur zwei Jahren Mitgliedschaft in der CDU wurde Schönbohm 1996 Berliner Innensenator. 1998 wechselte er nach Brandenburg und führte den CDU-Landesverband nach jahrelangen Streitereien zu einem Sieg bei den Landtagswahlen. In der anschließenden Regierung zusammen mit der SPD übernahm Schönbohm den Posten des Innenministers und des stellvertretenden Ministerpräsidenten Brandenburgs. Von 1998 bis 2007 hatte er den CDU-Landesvorsitz inne.

Schönbohm war für seine markanten Positionen bekannt. So forderte er 1998, dass Zuwanderer die „deutsche Leitkultur“ respektieren sollten.

Schönbohm, aufgewachsen in Klein-Machnow (Brandenburg), machte Karriere bei der Bundeswehr. Nach der Wiedervereinigung war er für die Auflösung der Nationalen Volksarmee (NVA) der früheren DDR und die Integration der NVA-Soldaten in die Bundeswehr zuständig. Damals war er Oberbefehlshaber des Bundeswehrkommandos Ost in Strausberg.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%