WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kauder-Gegenkandidat Brinkhaus sieht Gefahr für Standort Deutschland

Exklusiv
Fraktionsvize Ralph Brinkhaus. Quelle: dpa

Der Kandidat für den Vorsitz der Unions-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, warnt vor den ökonomischen Folgen der zunehmenden gesellschaftlichen Konflikte in Deutschland.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Kandidat für den Vorsitz der Unions-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, warnt vor den ökonomischen Folgen der zunehmenden gesellschaftlichen Konflikte in Deutschland. „Wir stehen vor drei ganz entscheidenden Jahren“, sagte er der WirtschaftsWoche. „Wenn unsere Gesellschaft auseinanderfällt, und wir das Gemeinschaftsgefühl, das es über Jahrzehnte gab, nicht bewahren können, dann brauchen wir über Globalisierung, Digitalisierung, Standortpolitik, Steuerpolitik und andere Themen nicht mehr reden, denn dann sind wir nur noch mit uns selbst beschäftigt.“

Um von der Union enttäuschte Wähler zurückzugewinnen, will Brinkhaus nicht nur stärker Politik für Normalverdiener-Familien machen, sondern sich auch um Selbständige um Mittelständler kümmern. Er verstehe, dass Menschen, die in ihrer unternehmerischen Freiheit eingeschränkt würden, frustriert seien. „Es ist wichtig, den Unternehmern wieder zu ermöglichen, sich mehr um ihr Kerngeschäft zu kümmern“, so Brinkhaus.

Leider habe der Koalitionspartner SPD ein „deutlich lockereres Verhältnis zu Bürokratie“ als CDU und CSU. Was seine Chancen bei der Wahl in der kommenden Woche angeht, ist Brinkhaus zuversichtlich, ein gutes Ergebnis zu erzielen: „Ich bekomme viele positive Rückmeldungen“. Erstmals seit 1973 gibt es bei der Wahl des Fraktionschefs in der Union mehr als einen Kandidaten. Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer haben sich hinter Amtsinhaber Volker Kauder gestellt.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%