WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Stromversorgung Gasmangel: RWE warnt vor möglichen Kraftwerksausfällen

Der Versorger RWE hat einem Bericht zufolge seine Handelspartner an der Strombörse EEX vor Kraftwerksausfällen wegen Gasmangels gewarnt. Quelle: imago images/Hans Blossey

Dem Energieversorger RWE machen die hohen Gaspreise und damit verbundenen Lieferschwierigkeiten Sorgen. Nun hat er wohl seine Handeslpartner gewarnt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der Versorger RWE hat einem Bericht zufolge seine Handelspartner an der Strombörse EEX vor Kraftwerksausfällen wegen Gasmangels gewarnt. In der Zeit bis zum 1. April könne es bei mehreren Kraftwerken in Nordrhein-Westfalen zu Betriebsunterbrechungen kommen, deren Grund das erhöhte Risiko von Lieferschwierigkeiten bei Erdgas sei, zitierte die Zeitung „Welt am Sonntag“ aus einer Meldung des Unternehmens an die Informationsplattform der Strombörse EEX.

Dies könne das Kraftwerk Gersteinwerk im Landkreis Unna sowie mehrere Vorschaltgasturbinen im Kraftwerk Weisweiler betreffen. Es handle sich um eine Vorsichtsmaßnahme, sagte ein RWE-Sprecher der Zeitung zufolge. „Mit der Meldung signalisieren wir den Marktteilnehmern frühzeitig und transparent ein in diesem Winter möglicherweise eintretendes Szenario.“

Gas ist derzeit in Europa knapp. Die Preise sind im Zuge der Konjunkturerholung nach dem Höhepunkt der Coronakrise in die Höhe geschossen. Russland wird vorgeworfen, seine Gaslieferungen nach Deutschland aus politischen Gründen zu drosseln. Russland bestreitet das und betont, alle Liefer-Verpflichtungen einzuhalten.

Mehr zum Thema: Nord Stream 2 hin oder her: Deutschland kann sich aus der Abhängigkeit von Wladimir Putins Gas vorerst nicht lösen. Im Gegenteil. Brüssel skizziert immerhin Fluchtwege – und die Wettergötter könnten auch helfen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%