WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Landwirtschaft Naturschützer kritisieren Erdbeeren aus dem Folientunnel

Ob Wetterschutz, höhere Erträge oder eine längere Saison – vieles spricht für den Erdbeeranbau unter Glas und Folie. Doch Naturschützer kritisieren den Folientunnel und fordern die Ausdehnung der Methode zu unterbinden.

Klimaschutz Global denken, lokal handeln

Ob Klimanetzwerke in Industriegebieten, Workshops zum Thema Dämmung oder Rikschas für Senioren - Ideen, lokal etwas für das Klima zu tun, sind keine Grenzen gesetzt.

Coffe-to-go-Becher „Wir werden die Hersteller von Einwegbechern stärker zur Kasse bitten“

Coffe-to-go ist bei vielen Pendlern ein gern gesehenes Angebot. Die Einweg-Kaffeebecher sind Umweltschützern allerdings ein Dorn im Auge. Um ihre Zahl zu reduzieren, geht Umweltministerin Schulze nun deren Hersteller an.

Ökostrom Windräder liefern Strom wie noch nie

Zwei Nachrichten passen auf den ersten Blick nicht zusammen: Windkraftanlagen haben so viel Strom produziert wie noch nie. Und es werden kaum noch neue Anlagen. Hat die Windenergie schon ihren Zenit erreicht?

Als Wasserfilter Austern sollen zurück in New Yorker Hafen

New York ist bekannt für mächtige Hochhäuser, rumpelnde U-Bahnen und verstopfte Straßen. Nach dem Verlust des Titels als Austern-Welthauptstadt wollen Umweltaktivisten den Schalentieren zum Comeback verhelfen.

Soja-Nachfrage Wie der US-Handelskrieg Brasiliens Regenwald in Gefahr bringt

Wegen des Handelskriegs mit den USA kauft China immer mehr Soja aus Brasilien. Aber die Bohne braucht Platz. Forscher fürchten, dass im Amazonasgebiet eine Fläche von der Größe Griechenlands abgeholzt werden könnte.

Zehn Jahre Windkraft auf See Eine Erfolgsgeschichte mit Makeln

Als vor zehn Jahren die ersten Windräder in der Nordsee errichtet wurden, waren viele Experten skeptisch. Heute ist die Offshore-Windenergie viel weiter. Doch der Erfolg hat seinen Preis, warnen Naturschützer.

DIW Berlin Forscher: Ökosteuer-Reform war umweltpolitisch ein Flop

Die ökologische Steuerreform, die vor zwanzig Jahren eingeführt wurde, hat laut einer Analyse des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung ihren Zweck verfehlt. Eine höhere Energieeffizienz habe sie nicht gestützt.

EU-Gericht Glyphosat-Studien müssen veröffentlicht werden

Die EU-Lebensmittelbehörde Efsa muss Studien zum Krebsrisiko des Unkrautvernichters Glyphosat zugänglich machen. Das EU-Gericht entschied, öffentliches Interesse stehe hier über dem Schutz von Geschäftsinteressen.

Verpackungsmüll Handel unterstützt Schulzes Ziele für weniger Verpackungen

In deutschen Geschäften soll weniger Plastikmüll anfallen, lautet der Plan von Bundesumweltministerin Svenja Schulze. Die Branche sichert ihr Unterstützung zu – dämpft aber vor einem Treffen schon die Erwartungen.
Seite 1 von 11
Seite 1 von 11
WirtschaftsWoche

Nr. 26 vom 21.06.2019

Trumps größter Fehler

Washingtons Wirtschaftskrieger spalten die Welt. Den weiteren Aufstieg Chinas werden sie nicht verhindern – aber sie machen militärische Konflikte wahrscheinlicher.

Folgen Sie uns