WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Afghanistan

Der südasiatische Staat Afghanistan ist seit Jahren von Krieg und Gewalt geprägt. Sowohl die Taliban als auch der Islamische Staat stellen eine große Bedrohung für das Land dar.

Mehr anzeigen

Ölgeschäfte „Trump spielt Irans Staatslenkern in die Hände“

Mit dem Atomabkommen 2015 schöpften die Menschen in Iran Hoffnung auf eine Besserung ihrer Situation. Ökonom Tim Krieger erklärt, warum die einfache Bevölkerung von den Ölgeschäften jedoch kaum profitierte.
Interview von Niklas Dummer

US-Sanktionen gegen Iran Dem Ölmarkt droht ein heißer Herbst

Das iranische Öl verschwindet durch die US-Sanktionen vom Radar – die Auswirkungen auf den Weltmarkt wagen Experten kaum abzuschätzen. Auch Deutschland ist wegen Trumps Vorgehen besorgt.

Kaspersky-Studie Schürfen Sie auch unbemerkt Kryptowährungen?

Premium
Weil sich die Herkunft von digitalen Münzen im Netz verschleiern lässt, sind sie für Kriminelle attraktiv. Doch statt sie plump von Nutzerkonten zu klauen, gelangen sie mittlerweile raffinierter an das Digitalgeld.
von Sebastian Kirsch

Ursula von der Leyen in China Abschied vom Reich der Mitte

Premium
Bei ihrer China-Reise muss sich Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu umstrittenen Berater-Verträgen äußern. Es geht um den Verdacht der Scheinselbständigkeit.
von Elisabeth Niejahr

China Die Angst vor der Robo-Armee

In China zeigen sich die negativen Seiten intelligenter Software. Denn stärkster Treiber der Technik ist hier: die Armee.
von Finn Mayer-Kuckuck

Den Haag US-Regierung bricht mit dem Internationalen Strafgerichtshof

Auch die strapazierteste Beziehung findet letztlich ihr Ende: Die US-Regierung bricht mit dem Internationalen Strafgerichtshof. Trumps Sicherheitsberater Bolton spielt dabei nicht zum ersten Mal eine Rolle.

Integration in den Arbeitsmarkt „Viele Flüchtlinge wollen möglichst schnell Geld verdienen“

Premium
Die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt läuft gut. Ein Integrationsforscher erklärt, wo langfristig Probleme lauern und warum interethnische Netzwerke für Geflüchtete so wichtig sind.
Interview von Niklas Dummer

Migration Über 300.000 Flüchtlinge haben einen Job

Die Zahl der Beschäftigten in Deutschland aus Haupt-Asylländern nimmt zu. Gleichzeitig will die SPD abgelehnten Asylbewerbern mit einer Stichtagsregelung ermöglichen, in die Fachkräfteeinwanderung zu wechseln.

Integration Afghanen und Syrer retten deutsche Ausbildungsbilanz

Bei Asylbewerbern aus beiden Ländern hat sich die Zahl der Ausbildungsverträge verdreifacht. Deutsche Betriebe pochen deshalb auf einen Abschiebestopp während der Ausbildung von Migranten.

Teure Sesamkringel in der Türkei Ein kleines Symptom für ein großes Problem

Ein kleines Korn macht der Türkei gerade große Sorgen: Das Land erlebt eine Sesam-Krise. Das betrifft ein Lieblingsgebäck von Türken und Touristen. Und ist repräsentativ für die kriselnde türkische Wirtschaft.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 07.12.2018

Der Fall Nestlé

Zu süß, zu fett, zu böse? Wie der größte Lebensmittelhersteller der Welt mit Investoren, Kunden und Politikern um sein Geschäftsmodell ringt.

Folgen Sie uns