WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Hapag-Lloyd

Hapag-Lloyd ist ein globales Logistikunternehmen aus Hamburg. Die über 120 Liniendienste der Reederei sorgen für zuverlässige Verbindungen zwischen Häfen auf der ganzen Welt.

Mehr anzeigen

737 Max Tui darf vom Flugverbot betroffene Boeing nach Belgien fliegen

Die Maschine wurde zu Wartezwecken von Spanien nach Brüssel geflogen. Tui bekam für den Flug eine Sondergenehmigung der zuständigen Behörden.

Reisekonzern Tui will trotz Boeing-Flugverbot alle Flüge durchführen

Für den weltgrößten Reisekonzern sind 15 Maschinen des Typs 737 Max 8 im Einsatz – alle müssen am Boden bleiben. Zu Flugausfällen soll es aber nicht kommen.

Nach Flugverboten Tui will Boeing 737 Max durch Charter-Flugzeuge ersetzen

Nachdem Deutschland und Großbritannien für die Boeing 737 Max 8 Flugverbote ausgesprochen haben, will der Tui-Konzern für die Osterferien vorsorgen.

Reisekonzern Tui lässt Boeing 737 Max 8 in der Luft

Tui hält anders als viele Airlines an dem Flugzeugmodell fest. Trotz besorgter Passagiere sieht der Reisekonzern keine Notwendigkeit für ein Startverbot.

Nach dem Absturz Wo die Boeing 737 Max 8 noch fliegt

Nach dem erneuten Absturz einer Boeing 737 Max 8 in Äthiopien lässt China die Maschinen nicht mehr abheben, in den USA fliegen sie dagegen weiter. Wo die Unglücksmaschine sonst noch im Einsatz ist.
von Tristan Heming

Nach Fusion mit Arab Shipping Reederei Hapag-Lloyd legt zu

Deutschlands größte Containerreederei Habag-Lloyd hat 2018 dank weltweit höherer Transportmengen, zunehmend besserer Frachtraten und des Zusammenschlusses mit United Arab Shipping Company Limited mehr verdient.

Containerreederei Hapag-Lloyd profitiert von Fusion mit UASC

Die Containerreederei hat 2018 dank höherer Transportmengen und besserer Frachtraten mehr verdient. Auch die Fusion mit UASC zahlt sich aus.

Germania und Flybmi Deutsche Regionalflughäfen geraten nach Airline-Pleiten unter Druck

Nach zwei Airline-Pleiten hebt in Rostock vorerst kein Linienflug mehr ab. Auch andere Regionalflughäfen  hoffen auf Rettung durch die Politik.

Germania und Flybmi Regionalflughäfen nach Airline-Pleiten in Gefahr

Erst meldete Germania Insolvenz an, dann Flybmi. Seitdem hebt in Rostock vorerst kein Linienflug mehr ab. Auch andere Regionalflughäfen haben zu wenig Geschäft. Sollte der Staat als Retter einspringen?

Flüssigerdgas Altmaier rechnet mit zwei LNG-Terminals in Deutschland

In Deutschland gibt es bisher noch kein Import-Terminal für Flüssigerdgas. Die Deutschen wollen aber investieren, die Bundesregierung den Bau fördern. Der Wirtschaftsminister rechnet mit „mindestens“ zwei Terminals.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 12 vom 15.03.2019

Dieser Deutsche rettet Elon Musk

Wie Ex-Audi-Manager Peter Hochholdinger Teslas Massenfertigung kontrolliert und was er über seinen Chef erzählt – ein Insiderreport aus der Produktionshölle.

Folgen Sie uns