WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Iran

Der Iran ist ein Staat in Vorderasien, dessen autoritäres Regime oftmals für seine Missachtung der Menschenrechte und den Zwang zu religiöser und ideologischer Konformität kritisiert wird.

Mehr anzeigen

Anders gesagt Die Rüstungsexportpolitik offenbart die reine Leere

Die deutsche Rüstungsexportpolitik gegenüber Saudi-Arabien bringt nicht nur die europäischen Partner in Rage. Sie offenbart das völlige Fehlen einer Strategie. Stattdessen regiert wohlfeile Moral.
Kolumne von Ferdinand Knauß

Saudi-Arabien Was die Verlängerung des Verbots von Rüstungslieferungen bedeutet

Das Verbot von rein deutschen Rüstungslieferungen an Saudi-Arabien wird verlängert. Bei Gemeinschaftsprojekten mit Frankreich und Großbritannien gibt es eine komplizierte Lösung. Ob Paris und London da mitmachen?

Ärztemangel Jeder achte Arzt stammt aus dem Ausland

Exklusiv
Die Zahl ausländischer Ärzte in Deutschland hat sich in zehn Jahren verdreifacht. Ärztekammer und NRW-Regierung warnen: Die Versorgungslücken sind so nicht zu schließen.
von Cordula Tutt

„Das geht vorbei. Wir kommen zurück“ Was von der Münchner Sicherheitskonferenz bleibt

Gräben zwischen den USA und Deutschland, Konflikte mit Russland und China: Die Sicherheitskonferenz 2019 war – wieder einmal – eine Konferenz voller Spannungen. Was bleibt in Erinnerung?

Prügelattacken von Asylsuchenden Seehofer fordert erneut schärfere Abschieberegelungen

Die Zahl der Abschiebungen aus Deutschland bewegte sich 2018 auf einem ähnlichen Niveau wie im Vorjahr. Bundesinnenminister Horst Seehofer erneuert zu Jahresbeginn nun seine Forderung nach schärferen Abschieberegelungen.

Klimaschutz-Index Schlechte Noten für Deutschland

Die deutsche Delegation sollte bei der Klimakonferenz eigentlich Kohleausstiegspläne in der Tasche haben. Doch die verzögern sich. Eine Folge: Im diesjährigen Klimaschutz-Index rutscht das Land ab.

Deutsche Industrie warnt US-Strafzölle belasten Weltwirtschaft auf Jahre

Zölle hemmen den Handel zwischen Staaten – das Ausmaß, in dem die USA dies gerade tun, besorgt die deutsche Industrie sehr. Der BDI-Vizechef warnt vor Konsequenzen, die lange anhalten könnten.

Integration in den Arbeitsmarkt „Viele Flüchtlinge wollen möglichst schnell Geld verdienen“

Premium
Die Integration von Geflüchteten in den Arbeitsmarkt läuft gut. Ein Integrationsforscher erklärt, wo langfristig Probleme lauern und warum interethnische Netzwerke für Geflüchtete so wichtig sind.
Interview von Niklas Dummer

Iran-Sanktionen „Trump wird vermutlich noch dieses Jahr Luftschläge gegen Iran führen“

Die USA und Iran streiten vor dem höchsten UN-Gericht über die US-Wirtschaftssanktionen. Das Urteil werden die USA nicht beachten, sagt Experte Josef Braml. Trump plane vermutlich schon Luftschläge.
Interview von Ferdinand Knauß

Migration Über 300.000 Flüchtlinge haben einen Job

Die Zahl der Beschäftigten in Deutschland aus Haupt-Asylländern nimmt zu. Gleichzeitig will die SPD abgelehnten Asylbewerbern mit einer Stichtagsregelung ermöglichen, in die Fachkräfteeinwanderung zu wechseln.
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 18.04.2019

Wie viel Bürokratie braucht Deutschland?

Grundsteuer, Sozialstaat, Regulierung: Zu viel Verwaltung lähmt Bürger und Wirtschaft. Wie es besser ginge.

Folgen Sie uns