WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Protektionismus

Der internationale Freihandel ist das Ideal der Handelspolitik: Import und Export sollen ohne Handelsbarrieren vonstatten gehen. Dem entgegen steht der Protektionismus, mit dem Länder ihren nationalen Markt etwa durch Zölle oder Einfuhrbeschränkungen vor ausländischen Anbietern schützen wollen. Dem Wohlstand schadet das.

Mehr anzeigen

„Brauchen die WTO“ WTO-Vizechef Brauner: USA werden nicht austreten

Exklusiv
Die USA gehen unter Präsident Donald Trump zunehmend auf Distanz zur Welthandelsorganisation (WTO). Die rechnet dennoch nicht mit einem Austritt, wie Vizechef Karl Brauner der WirtschaftsWoche erklärte.
von Bert Losse

Welthandelsorganisation „Die WTO ist nicht im Winterschlaf“

Premium
Der Vizechef der Welthandelsorganisation, Karl Brauner, fordert Reformen im eigenen Haus, bringt ein Initiativrecht ins Spiel – und glaubt nicht an einen WTO-Austritt der USA.
Interview von Bert Losse

Telekommunikation US-Aufsichtsbehörde stuft Huawei und ZTE als „Sicherheitsrisiko“ ein

Die Auseinandersetzung zwischen China und den USA geht weiter. Technologie von Huawei und ZTE darf nicht mehr im US-Netz eingesetzt werden.

Gaspipeline US-Sanktionen gegen Nord Stream 2: EU droht mit Gegenmaßnahmen

Donald Trumps Sanktionen gegen Nord-Stream 2 verstoßen offenbar gegen internationales Recht. Die EU-Kommission will daher Gegenmaßnahmen vorbereiten.

US-Verteidigungsministerium Chinas Militär soll laut US-Informationen hinter Huawei stehen

Die US-Regierung geht laut einem Dokument davon aus, dass Chinas Militär Konzerne wie den Telekomausrüster Huawei kontrolliert. Im Fokus stehen 20 Firmen.

Subventionsstreit Oliven, Gin, Lastwagen: USA planen neue Zölle gegen EU und Großbritannien

Seit Jahren streiten die Vereinigten Staaten und Europa um Subventionen für Flugzeugbauer. Nun will US-Präsident Trump die Europäer mit neuen Abgaben zum Einlenken zwingen.

Handelsbeziehungen EU-Firmen glauben nicht an schnelles Investitionsabkommen mit China

Bis Ende des Jahres wollen sich Brüssel und Peking auf ein Investitionsabkommen einigen. Doch Unternehmer erwarten, dass die Verhandlungen länger dauern.

John-Bolton-Buch über Trump „Zölle sind der beste Freund des Mannes“

Seit Wochen kursieren Passagen des John-Bolton-Buchs. Nun kommt das Werk des ehemaligen Top-Beraters endlich auf den Markt und gibt neue skurrile Einblicke in Donald Trumps Regierungsstil und Gespräche mit Angela Merkel.
von Julian Heißler

Globale Steuerreform Französischer Minister Le Maire: EU soll Druck auf USA bei Digitalsteuer ausüben

Minister Scholz und sein französischer Kollege halten eine Einigung auf eine Steuerreform noch 2020 für möglich. Le Maire fordert eine klare Haltung gegenüber den USA.

Anklage Huawei-Affäre: China klagt Kanadier formell wegen Spionage an

Nach der Festnahme der Finanzchefin von Huawei in Kanada hat auch China zwei Kanadier im eigenen Land festgenommen. Nun wurde offiziell Anklage erhoben.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 28 vom 03.07.2020

Die Revolution der Fleischindustrie

Während Skandale in den Schlachthöfen von Tönnies und Co. die Republik erschüttern, züchten Start-ups und Nahrungsmultis künstliches Fleisch aus dem Reagenzglas. Das beschleunigt das Ende der Landwirtschaft.

Folgen Sie uns