WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Protektionismus

Der internationale Freihandel ist das Ideal der Handelspolitik: Import und Export sollen ohne Handelsbarrieren vonstatten gehen. Dem entgegen steht der Protektionismus, mit dem Länder ihren nationalen Markt etwa durch Zölle oder Einfuhrbeschränkungen vor ausländischen Anbietern schützen wollen. Dem Wohlstand schadet das.

Mehr anzeigen

Handelskrieg Was Amerika jetzt tun sollte

Die Strategie der USA im Handelskonflikt mit China ist schwer zu durchschauen. Die US-Regierung sollte klar sagen, dass die Strafzölle wegfallen, sobald die Chinesen den illegalen Zugriff auf US-Technologie beenden.
von Martin S. Feldstein

Bankenverband US-Sanktionen drücken Iran-Geschäft deutscher Firmen

Die Geschäfte deutscher Firmen im Iran leiden, der Zahlungsverkehr kommt zum Erliegen. Schuld sind die Strafmaßnahmen der USA, die auch deutsche Unternehmen treffen.

Illiberale Wirtschaftspolitik So sollte Europa auf Chinas Expansionsdrang reagieren

Premium
Im chinesischen Seidenstraßen-Projekt manifestiert sich Chinas illiberale Wirtschaftspolitik. Europa muss darauf eine multilaterale wie klare Antwort geben – etwa mit einer Anti-Doping-Agentur für Staatsinvestitionen.
Gastbeitrag von Norbert Röttgen

Zoll-Streit USA schalten Welthandelsorganisation ein

Die WTO soll nach Meinung der USA im Handelsstreit mit der EU, China, Kanada und Mexiko Straf-Zölle prüfen. China wiederum will, dass die Handelsorganisation klärt, ob die US-Zölle legal sind.

Handelsstreit Kanada verhängt Zölle und Quoten zum Schutz der Stahlindustrie

Die kanadische Regierung führt neue Stahlquoten und -Zölle ein. Die Maßnahmen sollen verhindern, dass andere Länder wegen der US-Zölle auf das Land ausweichen und so den heimischen Markt schwemmen.

Freytags-Frage Welche Zukunft hat der Welthandel?

Der Welthandel steht vor einem grundlegenden Wandel. Wenn die Reform der Welthandelsorganisation WTO nicht gelingt, droht die Regellosigkeit. Daran kann eigentlich auch Amerika kein Interesse haben.
Kolumne von Andreas Freytag

Blocking-Verordnung EU-Pläne gegen Iran-Sanktionen laufen ins Leere

Exklusiv
Mit der sogenannten Blocking-Verordnung wollte die EU Unternehmen vor den US-Sanktionen gegen Iran schützen. Doch bisher wurden lediglich drei Anträge eingereicht.
von Silke Wettach

UN-Gericht USA müssen Sanktionen gegen Iran aufheben

Die USA hatten nach dem Ausstieg aus dem Atomabkommen neue Sanktionen gegen die Iran verhängt. Das aber ist möglicherweise nicht rechtens. Die höchsten Richter greifen ein.

WTO Regierungen müssen Weichen für digitalen Welthandel stellen

Digitale Technologien krempeln den Welthandel um: Sie bringen neue Märkte, neue Produkte und neue Chancen. Profitieren könnten auch kleinere Firmen und abgelegene Regionen - vorausgesetzt, die Politik spielt mit.

Trump Strafzölle gegen Kanada und Mexiko bleiben in Kraft

Trotz der Einigung auf ein neues Handelsabkommen mit den USA will US-Präsident an den Stahl-Strafzöllen gegen Kanada und Mexiko festhalten.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 19.10.2018

Der Profit mit den Pendlern

Wie die Mobilitätsindustrie aus dem Arbeitsweg ein Geschäftsmodell macht.

Folgen Sie uns