WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Audi Ex-Manager kommt aus Untersuchungshaft frei

Nach Vorwürfen des US-Justizministeriums und ausführlichen Aussagen des Ex-Mitarbeiters wurde der Ingenieur nun gegen Kaution entlassen.

Das Gerichtsgebäude in München Quelle: dpa

Vier Monate nach seiner Festnahme im Dieselskandal ist ein ehemaliger Audi-Ingenieur wieder auf freiem Fuß. Das Oberlandesgericht München setzte nach Angaben eines Sprechers am Freitag den amerikanischen Auslieferungshaftbefehl außer Vollzug. Beim deutschen Haftbefehl sei dies schon vor einer Woche geschehen. Wie "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR berichten, kommt der frühere Motorenentwickler gegen eine Kaution von 80.000 Euro und weitere Auflagen frei. Seine Anwälte wurden mit den Worten zitiert, ihr Mandant werde weiter bei der Münchner Staatsanwaltschaft aussagen.

Der italienische Manager wurde im Zuge der Ermittlungen der Münchner Staatsanwaltschaft Anfang Juli wegen des Verdachts des Betrugs und der unlauteren Werbung festgenommen. Unabhängig von diesem Verfahren beschuldigt ihn das US-Justizministerium, seine Mitarbeiter bei Audi angewiesen zu haben, Software zur Abgasmanipulation bei Dieselfahrzeugen entwickelt zu haben. Eine Auslieferung des Ingenieurs hatte Deutschland erwogen. Der frühere Audi-Manager sagte umfassend aus und bestritt die Vorwürfe gegen ihn. Seine Anwälte legten vor Gericht Beschwerde gegen die Untersuchungshaft ein.

Weiter in Untersuchungshaft sitzt der frühere Entwicklungsvorstand des Sportwagenbauers Porsche, Wolfgang Hatz, der zeitweise auch die Motorenentwicklung bei Audi und im Volkswagen-Konzern leitete. Laut "SZ" bot er erfolglos drei Millionen Euro Kaution an. Auch Hatz kann beim Oberlandesgericht Beschwerde einlegen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%