WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Wolfgang Hatz

Wolfgang Hatz war Forschungs- und Entwicklungsvorstand bei Porsche und Leiter der Aggregateentwicklung des Volkswagen-Konzerns. Er wurde im Zuge des VW-Abgasskandals im September 2015 beurlaubt und im September 2017 im Rahmen der Ermittlungen verhaftet.

Mehr anzeigen

Dieselskandal Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn – VW fordert 288 Millionen Euro Schadenersatz

Die Staatsanwaltschaft wirft Ex-VW-Chef Martin Winterkorn vor, im Abgas-Untersuchungsausschuss falsch ausgesagt zu haben. Sein ehemaliger Arbeitgeber fordert nun hunderte Millionen Schadenersatz von ihm und Ex-Kollegen.

Volkswagen Und jetzt bitte noch einen Neuanfang im Aufsichtsrat

Der VW-Abgasskandal war von ganz oben toleriert und angeordnet. Aufsichtsratschef Pötsch zieht die Ex-Chefs von VW und Audi zur Verantwortung. Jetzt fehlt nur noch einer, der Konsequenzen ziehen muss: Hans Dieter Pötsch.
Kommentar von Martin Seiwert

Abgasskandal VW will Schadenersatz von Winterkorn und Stadler

Jahre nach ihrem Beginn liegt die Abgasaffäre teilweise noch wie Blei auf dem Image von VW. Zumindest unter die interne Aufarbeitung will man nun einen Schlussstrich ziehen - mit Folgen für mehrere ehemalige Top-Manager.

„Willkürlich, unbegründet und auch einseitig“ Stadler attackiert im Dieselprozess die Staatsanwaltschaft

Ex-Audi-Chef Stadler sieht sich im Dieselprozess zu unrecht vorgeführt. Seinen Motorenentwicklern kreidet er an, sie hätten ihn hinters Licht geführt. Doch auch sich selbst macht er Vorwürfe.

Motorenentwickler im Audi-Prozess „Diese Leute haben uns betrogen“

Nach der Staatsanwaltschaft und den Verteidigern kommen im Audi-Prozess in den nächsten Wochen die Angeklagten zu Wort. Der Ingenieur Giovanni P. verwies bei der Schuldfrage in der Hierarchie nach oben.

Audi-Prozess im Dieselskandal „Diese Leute haben uns betrogen“: Audi-Entwickler belastet Konzernspitze weiter

Kein Platz für Abgasreinigung, dafür eine größere Musikanlage: Audi-Motorentwickler Pamio weist im Diesel-Prozess die Verantwortung von sich.

Abgasskandal Audi-Prozess wird fortgesetzt

Am zweiten Tag des Audi-Prozesses sind am heutigen Dienstag die Verteidiger am Zug. Zwei Angeklagte sind geständig, zwei bestreiten die Vorwürfe.

Ehemaliger Audi-Chef vor Gericht Darum geht es im Prozess gegen Rupert Stadler

Fünf Jahre nach Aufdeckung des Dieselskandals verhandelt zum ersten Mal ein Strafgericht in Deutschland gegen mutmaßliche Täter. Und fängt gleich mit einem Vorstandsvorsitzenden an.

Audi im Diesel-Skandal Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Ex-Audi-Chef Rupert Stadler

Die Staatsanwaltschaft München hat Anklage gegen den früheren Audi-Vorstandschef Rupert Stadler und drei weitere Personen erhoben. Ihnen wird im Zusammenhang mit der Diesel-Affäre unter anderem Betrug vorgeworfen.
von Katja Joho

Inhaftierter Audi-Chef Rupert Stadler scheitert mit Antrag auf Freilassung

Die Untersuchungshaft des beurlaubten Audi-Chefs Rupert Stadler wird nicht ausgesetzt. Das Landgericht München entschied, dass der Automanager auch weiterhin im Gefängnis bleiben muss.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 42 vom 15.10.2021

Die China-Falle

Dax-Konzerne sind vom chinesischen Markt abhängig wie nie. Jetzt zwingt Peking sie zu immer mehr Wertschöpfung im Inland – und reguliert die Wirtschaft mit ungekannter Härte. Dahinter steht ein Plan.

Folgen Sie uns