Discounter-Wettstreit Aldi steuert auf Umsatzrekord zu - Lidl hält mit Online-Shop dagegen

Exklusiv

Aldi Nord steuert auf einen neuen Umsatzrekord in Deutschland zu. „Die Umsätze entwickeln sich hervorragend“, sagte eine Unternehmenssprecherin unserer Redaktion.

Einkauf bei Aldi Nord. Quelle: dpa

Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2016 sei der Bruttoumsatz von Aldi Nord in Deutschland um 3,1 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2015 gestiegen. „Im zweiten Halbjahr hat sich diese Entwicklung noch einmal deutlich verstärkt“, teilte das Unternehmen mit. Dabei würde sich die Modernisierung von Filialen und die Erweiterung des Sortiments um Markenartikel auszahlen.

Aldi Süd verzeichnet durch mehr Markenprodukte nach eigenen Angaben ebenfalls  „positive Umsatzentwicklungen“ und erwägt die Einführung neuer Serviceangebote in den Filialen. So will Aldi Süd bis Ende des Jahres entscheiden, ob Kunden an den Kassen künftig Geld von ihren Konten abheben und sich auszahlen lassen können.

Wettbewerber Lidl will derweil das Online-Geschäft ausbauen. „Die digitale Transformation ist eine Kernaufgabe für Lidl“, sagte Vorstandschef Sven Seidel der WirtschaftsWoche. Das Unternehmen biete bereits heute online rund 30.000 Artikel an, darunter rund 3000 Lebensmittel. Das digitale „Produkt- und Dienstleistungsangebot erweitern wir sukzessive“, kündigte Seidel an.

Warum Aldi billig ist

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%