WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Kriselnde Airline Italienische Bahn erwägt Übernahme von Alitalia

Schon länger sucht Alitalia nach einem Käufer. Nun interessiert sich der italienische Bahnkonzern Ferrovie dello Stato für die angeschlagene Fluggesellschaft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Übernahmeangebot ist an Bedingungen geknüpft – zum Beispiel, dass ein industrieller Partner gefunden werden muss. Quelle: Reuters

Mailand Der staatliche italienische Bahnkonzern Ferrovie dello Stato plant nach Informationen eines Insiders die komplette Übernahme der angeschlagenen Fluggesellschaft Alitalia. Darüber wolle der Aufsichtsrat von FS am heutigen Montag beraten, erklärte eine mit den Überlegungen vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. Ein Übernahmeangebot sei von mehreren Bedingungen abhängig. Eine davon sei, einen industriellen Partner zu finden.

Die italienische Regierung hatte Mitte Oktober erklärt, sie wolle einen Anteil von rund 15 Prozent an der Fluggesellschaft behalten. Alitalia steht unter staatlicher Sonderverwaltung, nachdem die Beschäftigten im vorigen Jahr einen Rettungsplan abgelehnt hatten. Zudem stellte der Staat ein Überbrückungsdarlehen über 900 Millionen Euro zur Verfügung und sucht einen Käufer. Die dafür gesetzte Frist läuft bis zum 31. Oktober. Lufthansa und die Billigflieger Easyjet und Wizz Air hatten Interesse zumindest an Teilen von Alitalia bekundet. Die Deutschen hatten mehrfach erklärt, nur an einer sanierten neuen Alitalia mit deutlich weniger Personal interessiert zu sein, um ihre Marktposition am wichtigen Markt Italien zu stärken.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%