WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Alitalia

Alitalia ist die nationale Fluggesellschaft Italiens mit Basis auf dem Flughafen Rom-Fiumicino. Die Airline hat im Mai 2017 Insolvenz angemeldet. Die italienische Regierung hat Alitalia Kredite in Höhe von 900 Millionen Euro gewährt und wurde dafür in der italienischen Öffentlichkeit stark kritisiert.

Mehr anzeigen

Ein Land beunruhigt die Welt Die wichtigsten Antworten zum Italien-Chaos

Die EU-Kommission macht Druck, die Märkte verlieren Vertrauen: Italiens Regierung beunruhigt die Welt. Doch innerhalb des Landes wächst die Unterstützung. Was ist berechtigt an den Sorgen, was nicht? Eine Übersicht.
von Sven Prange

Italienische Fluggesellschaft Regierung will offenbar 15-Prozent-Anteil bei Alitalia halten

Italiens Regierung arbeitet offenbar an einem Rettungsplan für die marode Fluggesellschaft Alitalia, der gleichzeitig dem Staat 15 Prozent sichert.

Fluggesellschaft Italien könnte Alitalia bei Notkredit mehr Zeit geben

Rom sucht nach einem Käufer für Alitalia. Nun soll die Regierung der Krisen-Airline finanziell Luft verschaffen wollen. Doch dies könnte zu Ärger mit Brüssel führen.

Billig-Airline Primera Air stellt Flugbetrieb ein und meldet Insolvenz an

Die isländische Airline Primera Air stellt von diesem Dienstag an ihren Flugbetrieb ein. Wie die Fluggesellschaft auf ihrer Webseite mitteilte, werde sie am selben Tag Insolvenz anmelden.

Fluggesellschaft Italiens Bahn-Chef an Alitalia interessiert

Die Alitalia ist zuletzt durch verschärfte Konkurrenz in Schieflage geraten. Jetzt steht eine Fusion mit der italienischen Eisenbahn zur Debatte.

Medienbericht Emirates dementiert Pläne für Etihad-Übernahme

Die Fluggesellschaft Emirates plant laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg die Übernahme von Etihad Airways. Beide Konzerne dementieren das allerdings.

Italien-Schreck lass nach Europas schillerndste Regierung im Wirtschafts-Check

Gleich nach der Wahl zitterten die Märkte vor Italiens neuer Regierung. Am Samstag ist sie 100 Tage im Amt: Politisch ist sie die erwartete Chaos-Truppe – zum ökonomischen Schreckgespenst taugt sie nicht.
von Sven Prange

Fluggesellschaften Easyjet zeigt sich offen für mögliche Übernahmen

Der Billigflieger Easyjet glaubt, dass viele europäische Fluggesellschaften in naher Zukunft übernommen werden. Die Airline will dabei ein Antreiber sein.

Angeschlagene Fluggesellschaft Lufthansa und Easyjet möchten weiter um Alitalia buhlen

Die Lufthansa ist weiter an Teilen von Alitalia interessiert – ebenso wie Easyjet. Neben dem britischen Billigflieger und der deutschen Fluggesellschaft hatte auch der Billigflieger Wizz Air Interesse bekundet.

Fluggesellschaft Alitalia soll trotz Insolvenz mehrheitlich italienisch bleiben

Die italienische Regierung will 51 Prozent der insolventen Alitalia im Land behalten. Für den Rest sei man mit „internationalen Playern“ im Gespräch.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 19.10.2018

Der Profit mit den Pendlern

Wie die Mobilitätsindustrie aus dem Arbeitsweg ein Geschäftsmodell macht.

Folgen Sie uns