WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Italien

Italien zählt zu den beliebtesten Touristenzielen Europas. Der Mittelmeerstaat ist Gründungsmitglied der Europäischen Union und Teil der Eurozone. Italiens Wirtschaft befindet sich im Abschwung und beeinträchtigt das Wachstum der Eurozone.

Mehr anzeigen

Ökonom Straubhaar „Italienisches Bürgergeld ist kein Vorbild für Deutschland“

Ökonom Thomas Staubhaar von der Universität Hamburg hält das neue „Bürgergeld“ in Italien für populistisch. Er fürchtet, dass dieses Projekt der Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens eher schadet.
Interview von Bert Losse

Anders gesagt Die Lehre aus dem Brand von Notre Dame

Der Brand der Kathedrale macht schmerzlich bewusst, welchen unermesslichen kulturellen Reichtum frühere Generationen in Europa hinterlassen haben. Doch was werden wir Heutigen hinterlassen?
Kolumne von Ferdinand Knauß

Copyright-Reform EU-Urheberrechtsreform endgültig verabschiedet

Die Reform des Urheberrechts kommt – allen Protesten zum Trotz. Nach der Zustimmung des Europaparlaments legten die EU-Staaten jetzt nach. Ausschlaggebend war auch die Haltung der Bundesregierung.

Zermürbung auf beiden Seiten Willkommen im Brexit-Fegefeuer

Großbritannien soll bis Ende Oktober Mitglied der EU mit allen Rechten und Pflichten bleiben. Aber wie wollen die EU-Staaten vermeiden, dass die Briten den Betrieb in Brüssel in den kommenden Monaten stören?
von Silke Wettach

EU-Austritt Großbritanniens Eine Chronik der Brexit-Ereignisse

Fast drei Jahre nach dem Referendum ist noch immer nicht sicher, wie es weitergeht. Die Brexit-Debatte scheint immer chaotischer und unüberschaubarer zu werden. Die wichtigsten Ereignisse finden Sie hier im Überblick.
von Julia Schuppien, Chantal Forßmann

Tories in Rage Theresa Mays Problem mit der Brexit-Verschiebung

Theresa May hat sich in Berlin und Paris für einen Brexit-Termin Ende Juni eingesetzt. Doch die EU scheint nur zu einer deutlich längeren Verschiebung bereit. Das sorgt allerdings in Mays Partei für immer mehr Unruhe.
von Sascha Zastiral

Verschlechterte Aussichten Italiens Wirtschaft auf Schlingerkurs

Die populistische Regierung Italiens will die schwächelnde Wirtschaft des Landes mit hohen Staatsausgaben wieder in Schwung bringen. Die Warnungen werden lauter und manch einer meint, die Regierung habe keinerlei Plan.

Ende Juni oder 2020? London und EU uneins über Brexit-Aufschub

Eine Woche vor dem geplanten Brexit-Tag wird klar: Es braucht wohl noch einmal mehr Zeit. Wieviel genau, ist umstritten. Zudem herrscht in Europa Skepsis, ob ein erneuter Aufschub das Gezerre nicht nur verlängert.

Kompromisssuche mit Labour May will Frist-Verlängerung und mit Labour zusammenarbeiten

Premierministerin Theresa May will eine weitere Verlängerung der Brexit-Frist beantragen. Gleichzeitig streckt sie die Hand in Richtung Opposition aus, um einen Kompromiss zu finden.

Italienischer Professor Bürgergeld: Experte warnt vor massivem Missbrauch

Premium
Der italienische Wirtschaftswissenschaftler Michel Martone erklärt im Interview die existenziellen Schwächen des neuen Bürgergeldes, seine Angst vor Missbrauch – und was stattdessen geschehen sollte.
Interview von Kristina Antonia Schäfer
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 18.04.2019

Wie viel Bürokratie braucht Deutschland?

Grundsteuer, Sozialstaat, Regulierung: Zu viel Verwaltung lähmt Bürger und Wirtschaft. Wie es besser ginge.

Folgen Sie uns