WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Stephan Fanderl Karstadt-Kaufhof-Chef offenbar vor Abberufung

Karstadt-Kaufhof-Chef Stephan Fanderl steht wohl vor dem Aus. Quelle: dpa

Bei Galeria Karstadt Kaufhof bahnt sich offenbar die nächste Entscheidung an. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters hat der bisherige Chef Fanderl dem österreichischen Eigner die Trennung vorgeschlagen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der angeschlagene Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof steuert mitten im Kampf um sein Überleben auf einen Chef-Wechsel zu. Vorstandschef Stephan Fanderl schlug dem österreichischen Eigner Signa die Trennung vor, wie er am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters mitteilte. Insider hatten zuvor erklärt, Fanderl stehe vor dem Aus.

Über eine Trennung von Fanderl wird schon länger spekuliert - denn der Manager war in der Galeria-Zentrale schon seit einiger Zeit nicht mehr an Bord. Fanderl befinde sich in einer Reha-Maßnahme, erklärt der Konzern seit Wochen. „Krankheitsbedingt war ich seit Mitte März nicht mehr in die Führung der Geschäfte eingebunden“, teilte der Manager dazu mit.

Der Ausbruch der Corona-Pandemie habe „die wirtschaftlichen Voraussetzungen für die fusionierte Warenhaus-Gesellschaft wie für den Handel insgesamt fundamental verändert“, fügte er hinzu: „Deswegen ist jetzt - im Rahmen des laufenden Schutzschirm-Verfahrens – Zeit für einen Neuanfang, und ich habe Signa eine einvernehmliche Trennung vorgeschlagen.“ Er gehe davon aus, dass es in Kürze eine Einigung geben werde.

Faktisch hatten mit der Umsetzung eines Schutzschirm-Verfahrens der gerichtlich bestellte Sachwalter Frank Kebekus und der Generalbevollmächtigte Arndt Geiwitz die Macht übernommen. Sie arbeiten an einem Sanierungskonzept für den Handelsriesen, das auch auf die Schließung von Filialen und den Abbau von Arbeitsplätzen abzielt. Bis zu 80 der 172 Kaufhäuser sind vom Aus bedroht.

Von dem Konzern-Eigner Signa Holding des österreichischen Immobilien-Investors Rene Benko und Galeria waren zunächst keine Stellungnahmen zu erhalten. Fanderl ist seit 2015 auch Geschäftsführer bei Benkos Signa Retail, die Gesellschaft bündelt Benkos Handelsbeteiligungen. Auch hier wolle er ausscheiden. Der bei Galeria bislang für Finanzen zuständige Vorstand Miguel Müllenbach könnte nach einer Trennung von Fanderl Interimschef bei dem Konzern werden, sagten Insider.

Bei Galeria Karstadt Kaufhof waren für diesen Montag bundesweite Betriebsversammlungen angesetzt. Die Mitarbeiter warten auf klare Informationen zu Stellenstreichungen und Filialschließungen. Galeria Karstadt Kaufhof hatte im April eine Schutzschirm-Insolvenz eingeleitet. Nun steht ein Sanierungsplan für den Konzern aus, der bis Ende Juni beim Amtsgericht Essen eingereicht werden muss.

Erst wenige Tagen zuvor hatten die Arbeitnehmer auch finanzielle Zugeständnisse der Vermieter von Kaufhausfilialen gefordert. Sie müssten für die Sanierung des Unternehmens zu Verzicht bereit sein, sagte der Vorsitzende des Gesamtbetriebsrats von Galeria Karstadt Kaufhof, Jürgen Ettl, am Donnerstag vergangener Woche. „Einige Vermieter haben bereits Zugeständnisse signalisiert und senken die Miete, andere Immobilienbesitzer wiederum bleiben hart und sind nicht dazu bereit“, kritisierte Ettl. Viele Jahre seien die Warenhäuser ein zuverlässiger Mieter gewesen. Nun gehe es darum, möglichst viele Filialen zu retten. Es reiche nicht, dass nur Mitarbeiter und Lieferanten verzichteten.

Eigner von Galeria Karstadt Kaufhof ist die Signa Holding des österreichischen Immobilien-Investors Rene Benko, die die Warenhaus-Gruppe und zahlreiche ihrer Immobilien im vergangenen Jahr vollständig übernommen hatte.

Mehr zum Thema
Am Montag finden an vielen Standorten von Karstadt und Kaufhof Betriebsversammlungen statt. Die Warenhausmitarbeiter sollen erste Details zu den Verhandlungen über Stellenstreichungen und Sparmaßnahmen erfahren. Warum die wichtigste Frage unbeantwortet bleiben wird, lesen Sie hier.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%