Dax aktuell Dax hält die Gewinne des Vortages

Die Börse profitiert von der Hoffnung auf Entspannung. Doch die Ruhe könnte trügerisch sein, warnen Experten

Dax, Kurse, Aktien, Börse, Frankfurt Quelle: dpa

FrankfurtDer Dax hat am Donnerstag wieder in die Gewinnspur zurückgefunden und seine Vortagesverluste mehr als wettgemacht. Der Auftrieb kam wieder einmal aus den USA, wo die Börsen klar zulegten. Der deutsche Leitindex gewann ein Prozent auf 12 415 Punkte.

Vor dem Börsenstart bewegt sich die Frankfurter Benchmark aber kaum. Gegen 7.30 Uhr liegen die vorbörslichen Indikatoren bei 12.420 Zählern und damit praktisch auf Vortgesniveau

Die Börsen weltweit profitierten gestern von der Hoffnung auf Entspannung, weil US-Präsident Donald Trump per Twitter in Sachen Syrien-Krieg etwas zurückruderte. Stark war gestern die Gegenbewegung an der Börse in Moskau. Der in Dollar notierte russische Leitindex RTS schnellte um 3,8 Prozent hoch. In den vergangenen Tagen war er wegen der Syrien-Krise und verschärfter US-Sanktionen gegen Russland um mehr als zwölf Prozent eingebrochen.

Die Ruhe könnte indes trügerisch sein, warnen Experten. „Das Szenario einer direkten Konfrontation zwischen den USA und Russland birgt erhebliches Belastungspotenzial für die Börsen“, sagte Gregor Kuhn, Analyst bei der Bernstein Bank, der Nachrichtenagentur Reuters.

In den USA stieg der Dow-Jones-Index der Standardwerte mit einem Plus von 1,2 Prozent auf 24.483 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,8 Prozent auf 2663 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq ging mit plus ein Prozent bei 7140 Stellen aus dem Handel.

Abnehmende Sorgen über eine Eskalation im Syrien-Konflikt haben auch die Anleger in Tokio wieder zuversichtlich gestimmt, sagte ein Händler. Der Nikkei der 225 führenden Werte stieg im Vormittagshandel um 0,5 Prozent auf 21.771 Punkte. Der breiter gefasste Topix gewann 0,4 Prozent auf 1725 Zähler.

Auf Unternehmensseite stehen heute die US-Banken im Fokus: Mit JP Morgan Chase, der Citigroup und Wells Fargo ziehen am Freitag gleich drei Branchengrößen Bilanz für das erste Quartal 2018. Analysten erwarten, dass die US-Banken einmal mehr stärkere Zahlen vorlegen als die europäische Konkurrenz.

Und Rocket Internet präsentiert Jahreszahlen. Die Börsengänge der Online-Bestellplattform Delivery Hero und des Kochboxen-Versands Hello Fresh hatten die Kasse der Berliner Start-up-Schmiede zuletzt auf 1,6 Milliarden Euro anschwellen lassen.

Hier geht es zur Seite mit dem Dax-Kurs, hier gibt es die aktuellen Tops & Flops im Dax. Aktuelle Leerverkäufe von Investoren finden Sie in unserer Datenbank zu Leerverkäufen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%