Max Haerder Stellv. Leiter Hauptstadtbüro WirtschaftsWoche (Berlin)

Max Haerder wurde 1981 in Hamburg geboren, verbrachte dort die Schulzeit und machte Schülerzeitung. Studium (Politikwissenschaft, VWL und Deutsche Literatur) in Freiburg und Edinburgh mit ersten journalistische Probezeiten. Nach dem Abschluss Rückkehr in die Heimat und ein dreiviertel Jahr Büroleiter und Redenschreiber in der Hamburgischen Bürgerschaft. Von dort 2008 der Gang in den Journalismus mit einem Volontariat an der Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten in Düsseldorf. Korrespondent im Hauptstadtbüro der WirtschaftsWoche von 2010 bis Ende 2016, seitdem stellvertretender Leiter des Berliner Büros.

Mehr anzeigen
Max Haerder - Stellv. Leiter Hauptstadtbüro WirtschaftsWoche (Berlin)

Konzept für Rentenreform Warum diese Rentenpolitik unfair ist

Die große Koalition setzt ihre Rentenversprechen um. Sie sind teuer, nicht nachhaltig und blenden die Probleme der Zukunft einfach aus.
Kommentar von Max Haerder

Microsoft-Deutschland-Chefin Bundesregierung muss mehr für Digitalisierung tun

Exklusiv
Die Deutschland-Chefin von Microsoft, Sabine Bendiek, erwartet von der Bundesregierung viel mehr Engagement bei der Digitalisierung.
von Sophie Crocoll und Max Haerder

Arbeitsminister Heil Flexiblere Arbeitszeiten dürfen nicht zu Ausbeutung führen

Exklusiv
Das deutsche Arbeitszeitgesetz wird bald 100 Jahre. Die Flexibilisierung müsse diskutiert werden, sagte Arbeitsminister Heil im Interview mit der WirtschaftsWoche. Die Rechte der Arbeitnehmer müssten verbindlich sein.
von Sophie Crocoll und Max Haerder

Digitalisierung „Mir fehlt die Lust auf Zukunft“

Premium
Versteht die Politik Digitalisierung? Und ist sie schnell genug? Ein Gespräch über Wandel mit Microsoft-Chefin Sabine Bendiek und Arbeitsminister Hubertus Heil.
Interview von Sophie Crocoll und Max Haerder

„Wilder Westen“ Arbeitsminister Heil kritisiert Amazon-Chef Bezos und Digital-Firmen

Exklusiv
„Wer Digitalisierung mit Ausbeutung verwechselt, lernt mich als seinen entschiedenen Gegner kennen“, sagte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil im Gespräch mit der WirtschaftsWoche.
von Sophie Crocoll und Max Haerder

Mindestlohn-Erhöhung Es geht gar nicht ums Geld

Die Mindestlohn-Kommission schlägt eine Erhöhung in zwei Stufen auf 9,35 Euro vor. Nun wird wieder diskutiert werden: Noch zu wenig? Schon zu viel? Dabei zählen ganz andere Dinge.
Kommentar von Max Haerder

Finanzminister Scholz Hamburgs König Olaf schrumpft zu König Kleines Karo

Premium
Er ist als deutscher Finanzminister einer der mächtigsten Männer Europas. Doch Olaf Scholz ist nicht der Typ für den lauten Auftritt. Als Schäuble-Nachfolger setzt er auf Kontinuität – und will nebenbei die SPD retten.
von Benedikt Becker, Max Haerder und Christian Ramthun

Aufstockung DGB fordert 10.000 Mindestlohn-Kontrolleure

Exklusiv
Viele Arbeitnehmer verdienen immer noch weniger als den Mindestlohn. Die Stellen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit seien nicht ausreichend, um flächendeckend zu kontrollieren, dass der Mindestlohn eingehalten wird.
von Max Haerder

Gabriel Felbermayr „Wir müssen uns auf Zölle auf Autos einstellen“

Premium
Der Münchner Ökonom Gabriel Felbermayr sieht Deutschland und die USA in einem Handelskrieg. Treibt Trump die Eskalation weiter, braucht es einen Angriff auf das Herzstück der US-Wirtschaft, so Felbermayr.
Interview von Max Haerder

Regierungskrise Wie Merkels Machtverlust der Wirtschaft schadet

Premium
Müde, mutlos, Merkel: Die Kanzlerin ist so angeschlagen wie nie. Dabei verlangen die Krisen in Deutschland, Europa und der Welt eine tatkräftige Regierungschefin. Der wirtschaftliche Schaden ist jetzt schon immens.
von Benedikt Becker, Sven Böll, Sophie Crocoll, Max Haerder, Cordula Tutt und Silke Wettach