Max Haerder Stellv. Leiter Hauptstadtbüro WirtschaftsWoche (Berlin)

Max Haerder wurde 1981 in Hamburg geboren, verbrachte dort die Schulzeit und machte Schülerzeitung. Studium (Politikwissenschaft, VWL und Deutsche Literatur) in Freiburg und Edinburgh mit ersten journalistische Probezeiten. Nach dem Abschluss Rückkehr in die Heimat und ein dreiviertel Jahr Büroleiter und Redenschreiber in der Hamburgischen Bürgerschaft. Von dort 2008 der Gang in den Journalismus mit einem Volontariat an der Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten in Düsseldorf. Korrespondent im Hauptstadtbüro der WirtschaftsWoche von 2010 bis Ende 2016, seitdem stellvertretender Leiter des Berliner Büros.

Mehr anzeigen
Max Haerder - Stellv. Leiter Hauptstadtbüro WirtschaftsWoche (Berlin)

Außenwirtschaftsverordnung Bundesregierung prüft schärfere Regeln gegen Firmenübernahmen

Exklusiv
Greift die Regierung bei Firmenübernahmen aus dem Ausland künftig stärker ein? Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier lässt eine Verschärfung der Außenwirtschaftsverordnung prüfen.
von Cordula Tutt und Max Haerder

Kündigungsschutz DGB-Chef Hoffmann fordert mehr Schutz für Betriebsräte

Exklusiv
In der sich wandelnden Arbeitswelt sei die Gründung von Betriebsräten immer schwieriger, sagt DGB-Chef Reiner Hoffmann. Er fordert deshalb mehr Schutz für Betriebsräte und ein „Machtwort der Politik“.
von Bert Losse und Max Haerder

Reiner Hoffmann DGB-Chef will neues Modell für den dritten Arbeitsmarkt

Exklusiv
Die Vermittlung von Langzeitarbeitslosen verlangt mehr Fokussierung, sagt DGB-Chef Reiner Hoffmann. Er schlägt ein neues Modell für den dritten Arbeitsmarkt vor. Billigkonkurrenz für Privatunternehmen will er vermeiden.
von Bert Losse und Max Haerder

Reiner Hoffmann „Eine Robotersteuer ist Unfug“

Premium
Der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbunds, Reiner Hoffmann, über den Streit um die Arbeitszeit, die Bedrohung der Gewerkschaftsmacht im Zeitalter von Industrie 4.0 – und die Gefahr eines digitalen Proletariats.
Interview von Bert Losse und Max Haerder

Globalisierung Wie die EU gegen Trumps Protektionismus kämpft

Premium
Anfang Mai entscheidet Donald Trump, ob er die EU weiter von Strafzöllen verschont. Offiziell bleiben die Europäer bei ihrer harten Linie. Hinter den Kulissen laufen die Vorbereitungen für ein neues Abkommen mit den USA.
von Sven Böll, Karin Finkenzeller, Max Haerder, Elisabeth Niejahr, Tim Rahmann und Silke Wettach

SPD-Parteitag Brutalstmöglicher Neubeginn

Andrea Nahles hatte es nie leicht mit der SPD und die SPD nie mit ihr. So fällt auch ihre Wahl aus: Sie ist von Beginn an eine versehrte Vorsitzende. Und der wirtschaftspolitische Kurs bleibt offen.
Kommentar von Max Haerder

Deutschland Wohlfahrtsverbände zweifeln an Plänen für sozialen Arbeitsmarkt

Exklusiv
Die großen deutschen Wohlfahrtsorganisationen zweifeln an den Plänen der großen Koalition, einen sozialen Arbeitsmarkt für 150.000 Langzeitarbeitslose mit einer Milliarde Euro finanzieren zu können.
von Max Haerder

Kriminalität Zahl der Straftaten 2017 in Deutschland um mehr als sechs Prozent gesunken

Exklusiv
Die Zahl der Straftaten in Deutschland ist 2017 zurückgegangen. Nach Recherchen der WirtschaftsWoche haben die Innenministerien der Länder rund 386.000 Delikte weniger als im Vorjahr verzeichnet.
von Max Haerder

SPD Alte Tante 2.0 – oder: Wie modernisiere ich eine Partei?

Am Sonntag wählt die SPD zum ersten Mal eine Frau zur Parteivorsitzenden. Aber kann eine 155 Jahre alt Partei wirklich modern sein? Generalsekretär Lars Klingbeil antwortet bei WhatsApp.
Interview von Sven Böll und Max Haerder

SPD-Parteitag Und ewig stört Hartz IV

Andrea Nahles dürfte beim SPD-Parteitag am Sonntag klar gegen ihre Konkurrentin Simone Lange gewinnen. Doch die Flensburger Basiskandidatin reißt geschickt alte Wunden auf. Das sagt viel über den Gemütszustand der SPD.
von Max Haerder