WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Jahresrückblick mal anders Das Jahr 2021 in nur einer Grafik erzählt

Quelle: imago images

Schon lange vor Silvester häufen sich die Jahresrückblicke. In den sozialen Netzwerken trendet gerade eine neue Form: Das Jahr in nur einer Grafik. Wir haben das mal ausprobiert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Jahresrückblicke sind ein so bewährtes wie altbackenes Format im Fernsehen, in dem eine Person – in der Regel ein Mann – die wichtigsten Themen des Jahres bespricht, oft mit Gästen, gern mit viel Gefühl.

In sozialen Netzwerken trendet gerade eine ganz andere Form des Jahresrückblicks: Eine Grafik mit vielen Kurven untereinander, die zeigen, zu welchem Zeitpunkt welche Suchbegriffe bei Google im Kommen waren. Der Ausschlag ist dabei umso höher, je mehr die Suchanfragen angezogen haben.

Anhand dieser Trendlinien lässt sich schnell erkennen, wann welches Thema die Menschen bewegt hat. So standen Anfang des Jahres etwa der Sturm aufs Kapitol, der neue US-Präsident Joe Biden, das Game-Stopp-Desaster oder die Havarie der Ever Given Suezkanal im Fokus, jedoch jeweils nur sehr kurz, wie die schmalen Peaks zeigen:

Die Trend-Themen des Jahres bei Google

Auch das Hochwasser, die Olympischen Spiele, die Bundestagswahl, der Afghanistan-Abzug oder die Sicherheitslücke Log4j interessierten die Menschen eher punktuell. Selbst das (Such-)Interesse an der Corona-Variante Omikron ist schnell wieder abgeflaut.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Insgesamt aber hat die Coronapandemie die Menschen laut Google Trends das ganze Jahr über beschäftigt, so wie im echten Leben eben auch. Nach dem Thema Lockdown suchten die Nutzer vor allem im ersten Jahresdrittel – und zuletzt wieder verstärkt, vierte (und bald fünfte) Welle sei Dank. Auch Impfpflicht und Booster sind prägende Suchbegriffe dieser neuen Welle(n).

    Interessant ist auch ein Blick auf das Interesse an den Bewerbern und der Bewerberin um die Kanzlerschaft. Während Union-Kandidat Armin Laschet und Grünen-Kandidaten Annalena Baerbock im Frühjahr für viel Aufsehen sorgten, bleib es um SPD-Mann Olaf Scholz auch bei Google Trends bemerkenswert still. Er rückte erst kurz vor der Bundestagswahl stärker in den Fokus und erreichte den Such-Peak dann zu Beginn seiner Amtszeit.

    Die hier aufgeführten Suchbegriffe bilden freilich nur eine kleine Auswahl aller Themen ab, die die Menschen 2021 bewegt haben. Natürlich kann man ähnliche Auswertungen auch für Netflix-Serien oder Podcasts erstellen.

    Und nicht alle Themen weisen derartige Peaks auf, sondern mäandern gemächlich durch das Jahr hindurch. Das ist sogar eher die Regel. Das sind dann aber eben auch nicht die nachrichtenstärksten Themen – und damit hätten sie es wohl auch nicht zu Günther Jauch oder Markus Lanz auf die Couch geschafft.

    Mehr zum Thema: Börsenjahr 2022: Es kommt immer anders als man denkt

    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%