WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Modellmetropole Der geplatzte Traum der Wüstenstadt Masdar

Seite 2/8

Ban K-Moon und Masdar-Chef Quelle: dapd

Sie ist auch ein Lehrstück dafür, wie Größenwahn, handwerkliche Fehler und vor allem schlechte Planung einer faszinierenden Idee die Glaubwürdigkeit rauben können.

Dabei hatte alles so gut begonnen. 2006 rief Scheich Mohammad Bin Zayed al-Nahyan, Kronprinz von Abu Dhabi, das Projekt ins Leben. Er beauftragte den Ingenieur und Ökonom al Jaber, seine grünen Visionen umzusetzen. Zwei Jahre später schon rückten die Bagger an.

Während sie in der Herrscherfamilie noch über den Sinn einer Ökostadt für 50.000 Einwohner diskutierten, erwuchs die Baustelle am internationalen Flughafen von Abu Dhabi zu einer Projektionsfläche für grüne Träume in aller Welt.

Testfeld für Technologien

Der britische Stararchitekt Sir Norman Foster sollte das Gegenteil dessen schaffen, was – wenige Kilometer entfernt – in Abu Dhabi City in Form von Glas, Stahl und Beton als energiefressende, ökologisch fragwürdige arabische Moderne aus dem Boden wuchs.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Um den Weg in eine andere Zukunft zu finden, studierte Foster die Vergangenheit. Er versuchte zu verstehen, wie die Araber in Zeiten vor Klimageräten und Kühlschränken gelebt haben, und machte ihre Tricks zur Grundlage der neuen Stadt: Er verkleinerte die Fenster und ordnete die Häuser so an, dass zwischen ihnen die Luft optimal zirkulieren kann. Ein Windturm sollte zudem die Temperaturen mäßigen, indem er mit einem raffinierten Lüftungssystem warme Luft nach oben saugt. Die Bilder von Fosters Ideen gingen als 3-D-Modelle um die Welt.

    Doch Dr. Sultan, den Kollegen als „authentisch“, aber auch als „impulsiv“ „sprunghaft“ und „unberechenbar“ beschreiben, wollte zu viel. Das Silicon Valley der erneuerbaren Energien wollte er schaffen, einen Magneten für die besten Unternehmen, die besten Forscher und die besten Studenten – und ein profitables Immobilienprojekt. All das in wenigen Jahren.

    Inhalt
    Artikel auf einer Seite lesen
    © Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%