Themenschwerpunkt

Arbeitsmarkt

Unternehmen suchen Facharbeiter, Azubi-Stellen bleiben unbesetzt - und Langzeitarbeitslose haben Probleme, einen Job zu finden. Was die Politik plant.

Mehr anzeigen

Arbeitsorganisation Freizeit ist die neue Währung

Viele Angestellte wünschen sich flexible Arbeitszeiten. Unternehmen reagieren - und bieten ganz schön viel.
von Jan Guldner, Lin Freitag, Bert Losse, Kristin Schmidt und Claudia Tödtmann

Arbeitszeit Auch Schweden scheiterte am Sechs-Stunden-Tag

Die IG Metall will eine radikal kürzere Arbeitszeit erkämpfen. Schweden hat das vorgemacht – mit wenig Erfolg. Warum das Land nicht als Vorbild für deutsche Arbeitszeit-Regeln taugt.
von Thomas Schmelzer und Max Haerder

Arbeitszeit "Wir werden in Zukunft eher mehr arbeiten"

Der 6-Stunden-Tag ist eine Illusion, sagt Arbeitsmarktexperte Alexander Spermann. Warum die Arbeitszeit so schnell nicht sinken wird – und nach welchen Modellen wir in Zukunft stattdessen arbeiten werden.
Interview von Thomas Schmelzer

Tarifverhandlungen Werdet alle mal flexibler

Premium
In der Metall- und Elektroindustrie bahnt sich eine extrem harte Tarifrunde an. Knackpunkt ist diesmal aber nicht das Geld.
Kommentar von Bert Losse

Moderne Arbeitswelt New Work ist weder neu, noch gut

Feelgood-Manager, Work-Life-Balance und Chefeinladungen zum Tofu-Grillen. Die neue Arbeitswelt wird uns schöner verkauft, als sie ist. Denn in den vergangenen 30 Jahren hat sich nicht viel verändert.
von Kerstin Dämon

Frank-Jürgen Weise "Aus Asylbewerbern werden Arbeitsmigranten"

Premium
Der frühere Chef des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge über die Vorteile eines Einwanderungsgesetzes, einen "Spurwechsel" für Altfälle – und seine Erwartungen an eine neue Regierung.
Interview von Elisabeth Niejahr

Jamaika und die Einwanderung Firmen erwarten Klarheit in Einwanderungsfragen

Premium
Die Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen könnte eine große Chance sein – nicht zuletzt für ein Einwanderungsgesetz, das Menschen und der Wirtschaft hilft.
von Marc Etzold, Max Haerder, Elisabeth Niejahr und Thomas Schmelzer

Kompromiss der Union Unklarheit wird zum Prinzip der Zuwanderungspolitik

Der Kompromiss zwischen CDU-Chefin Merkel und CSU-Chef Seehofer ebnet den Weg zu einer Jamaika-Koalition. Doch statt Lösungen für Probleme bietet er nur Formulierungen an, die jeden Beteiligten das Gesicht wahren lassen.
Kommentar von Cordula Tutt

Obergrenze light Union will Zuwanderung von maximal 200.000 Flüchtlingen

CDU und CSU haben am Sonntagabend den Streit um eine Obergrenze für Flüchtlinge beigelegt. Die Einigung stößt bei ihren potenziellen Koalitionspartnern auf Kritik.

Maximal 200.000 Flüchtlingen CDU und CSU wollen Zuwanderung begrenzen

CDU und CSU haben sich nach stundenlangen Verhandlungen auf einen Kompromiss geeinigt. Die Netto-Zuwanderung soll nicht mehr als 200.000 betragen. Dazu soll es ein neues Zuwanderungsgesetz geben.
WirtschaftsWoche

Nr. 22 vom 25.05.2018

6WirtschaftsWoche Cover 22/2018
Der Irrglaube an den Superstaat
Teuer, überfordert, altmodisch: Warum Deutschlands Behörden nicht mehr Geld, sondern bessere Manager brauchen – und sich nicht um alles kümmern sollten.
Folgen Sie uns