WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

State Grid

Die State Grid Corporation of China (SGCC) ist ein chinesischer Energieversorger und für den Großteil des elektrischen Netzbetriebes in China zuständig. Der Konzern ist das zweitumsatzstärkste Unternehmen der Welt.

Mehr anzeigen

Elektronikkonzern ABB könnte mehrere Großaufträge aus China an Land ziehen

ABB verhandelt angeblich über einen Verkauf seiner Stromnetz-Sparte. Doch der Geschäftsbereich steht nun vor mehreren Großaufträgen aus China.

USA, Europa, Schwellenländer Der Widerstand gegen Chinas Prestigeprojekt wächst

Premium
China baut weltweit für die Seidenstraßen-Initiative – finanziert auf Kredit. Doch immer mehr Staaten stellen sich gegen Xi Jinpings ökonomische Welteroberung. Warum sie das tun und was die Wirtschaft fürchtet.
von Konrad Fischer, Julian Heißler und Jörn Petring

Energiekonzern Hitachi will ABB-Stromnetz-Sparte kaufen

Die Verhandlungen zwischen Hitachi und ABB über den Kauf der Stromnetz-Sparte sollen in einem fortgeschrittenen Stadium sein.

Elektrotechnikkonzern ABB verhandelt angeblich über Verkauf der Stromnetzsparte

Ein möglicher Milliarden-Deal treibt die Aktie von ABB nach oben. Laut einem Bericht sind drei asiatische Firmen an der Stromnetzsparte interessiert.

Mängel bei IT KfW wird BaFin-Zuschläge frühestens 2021 los

Die KfW wird die BaFin-Kapitalzuschläge frühestens 2021 los. Zunächst will die Finanzaufsicht prüfen, ob die Förderbank ihre IT modernisiert hat.

Schutz deutscher Firmen Altmaier will höhere Hürden für ausländische Beteiligungen

In der Bundesregierung läuft nach Angaben von Wirtschaftsminister Peter Altmaier nun eine konkrete Abstimmung dazu, wie sich die Regeln für Auslandsbeteiligungen an deutschen Firmen verschärfen lassen.

Gastbeitrag Eingriffe in die Marktwirtschaft sind nicht mehr tabu – zu Recht

Die Bundesregierung setzt sich immer stärker gegen Investitionen aus China durch. Früher galten solche Eingriffe in die Marktwirtschaft als tabu, doch das hat sich geändert - und selbst Investoren finden das gut.
Kommentar von Stefan Bielmeier

China Southern Power Grid Chinesen steigen bei Luxemburger Energieversorger Encevo ein

Der Luxemburger Energieversorger veräußert 25,5 Prozent an den chinesischen Investor CSG. Der Kaufpreis liegt 400 Millionen Euro.

Erneuerbare Energien Rekordsommer sorgt für deutlich mehr Solarstrom

Die aktuelle Wetterlage begünstigt die Produktion von erneuerbaren Energien. Besonders Wind- und Solarstrom haben im letzten Jahr kräftig zugelegt.

Umkämpfter Stromnetz-Betreiber KfW sticht Chinesen bei Netzbetreiber 50Hertz aus

Der Bund verhindert den China-Einstieg bei Netzbetreiber 50Hertz: State Grid Corporation of China wird kein Investor der deutschen Netzinfrastruktur. Der Anteil des Netzbetreibers 50Hertz geht stattdessen an die KfW.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 07.12.2018

Der Fall Nestlé

Zu süß, zu fett, zu böse? Wie der größte Lebensmittelhersteller der Welt mit Investoren, Kunden und Politikern um sein Geschäftsmodell ringt.

Folgen Sie uns