WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Universität Erlangen-Nürnberg

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, kurz FAU oder FAU Erlangen-Nürnberg, ist eine der größten Universitäten Bayerns. Die 1742 gegründete staatliche Hochschule gliedert sich in fünf Fakultäten und hat rund 40.000 Studierende.

Mehr anzeigen

Teilzeit, 4-Tage-Woche, Kündigung Diese 5 Grafiken zeigen, wie den Deutschen der Spaß an der Arbeit vergeht

Beschäftigte legen immer weniger Wert auf ihren Beruf, wollen weniger arbeiten und am liebsten sogar ganz aufhören, zeigt eine aktuelle Umfrage. Vor allem die junge Generation macht den Führungskräften das Leben schwer.
von Dominik Reintjes

Arbeitszeit „Deswegen ist die Viertagewoche bei uns Standard“

Was soll denn, bitte schön, eine Viertagewoche bringen, wenn sie aus lauter Elfstundentagen besteht? Zufriedene Kunden und zufriedene Mitarbeiter, wie der Blick ins Handwerk zeigt.
von Felix Ehrenfried

Weltmarktführer Innovation Day Wie wir uns künftig nachhaltig fortbewegen

Den CO2-Ausstoß im Verkehr um die Hälfte zu reduzieren ist die Herausforderung dieser Dekade. Neue Ansätze aus Unternehmen und Forschung werden auf dem Weltmarktführer Innovation Day der WirtschaftsWoche vorgestellt.
von Nele Husmann

Anspruchsvolle Generation Z Diese Grafiken zeigen die Machtübernahme der Generation Z am Arbeitsmarkt

Es ist nicht leicht für Recruiter und Managerinnen, junge Talente von sich zu überzeugen. Sie sind wenige, wechselfreudig und willensstark, wie aktuelle Zahlen klar belegen.
von Jannik Deters

Mächtige junge Talente Betreuung statt Führung: „Die Gen Z hat eine eingebaute Burn-out-Sperre“

Die jungen Talente fordern die Wirtschaft heraus: Sie wollen Teilzeit, Spitzengehälter, Homeoffice, keine Hierarchien – und die Welt retten. Eine Anleitung für Führungskräfte.
von Jannik Deters, Svenja Gelowicz und Dominik Reintjes

Atom-Reserve Wirtschaftsweise Grimm kritisiert Habecks Atomwende scharf

Veronika Grimm hält die Entscheidung des Wirtschaftsministers für „absolut unverständlich“. Es müssten angesichts der Krise alle Kapazitäten mobilisiert werden – über Jahre hinaus.
von Max Haerder

Neues Entlastungspaket „Deutschland wird Wohlstandseinbußen hinnehmen müssen“

Die Wirtschaftsweise Veronika Grimm sieht dringenden Bedarf für ein weiteres Entlastungspaket, fordert aber eine Priorisierung. Auch zur Übergewinnsteuer hat die Ökonomin eine klare Meinung.
von Max Biederbeck-Ketterer

Gasknappheit „Wirtschaftsweise“: Mieter brauchen Anreize zum Energiesparen

Veronika Grimm fordert, dass Vermieter die Nebenkosten einfacher anpassen können. Mieter sollen besser über ihren Energieverbrauch informiert werden.

CEOs an der Universität „Der Link zwischen Wissenschaft und Wirtschaft muss enger werden“

Die ehemalige Bahn-Vorständin Sabina Jeschke setzt sich für eine stärkere Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft ein. Was das bringen soll und welche Rolle dabei Wirtschaftsbeiräte an Hochschulen spielen können.
von Nele Husmann

Sachverständigenrat Sind Ältere die besseren Zentralbanker?

Die neue Wirtschaftsweise Ulrike Malmendier könnte dem Sachverständigenrat mit ihren Forschungen frische Impulse geben – und dazu beitragen, dass die EZB die Inflation entschiedener bekämpft.  
von Malte Fischer
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 39 vom 23.09.2022

Deutschlands neuer Dealer

Mitten in der Energiekrise treibt Berlin das Land in die Abhängigkeit des Emirs von Katar. Doch der neue Gaslieferant ist mehr als umstritten – nicht nur wegen der Sklavenarbeit für die Fußball-WM

Folgen Sie uns