WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Mobilfunk-Ranking 2018 Die besten Mobilfunk-Anbieter für Privatkunden

Den richtigen Mobilfunktarif zu finden ist kompliziert – es gibt Hunderte Tarife mit unterschiedlichsten Zusatzoptionen. Welcher Anbieter für unterschiedliche Privatkunden die besten Angebote hat, zeigt unser Ranking.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Billiganbieter locken Kunden mit Werbeangeboten, die unbegrenztes Telefonieren versprechen, jeden Monat kündbar sind und weniger als zehn Euro kosten. Doch lohnt sich das? Oder sollte man doch lieber zu den bekannten Netzbetreibern greifen? Wer den richtigen Mobilfunktarif für sich sucht, muss einiges beachten, denn die Wahl des richtigen Tarifs für Handy und Smartphone ist komplizierter als es Werbeangebote versprechen – und oft teurer.

Wenn Kunden bei Vertragsabschluss ihre eigenen Nutzungsgewohnheiten falsch einschätzen, zahlen sie oft drauf. Entweder weil sie einen überdimensionierten Vertrag abschließen, der viel mehr Freiminuten und Datenvolumen enthält, als sie eigentlich brauchen. Oder die enthaltenen Freiminuten und das Datenvolumen sind zu schnell verbraucht – und es fallen teure Zusatzgebühren an.

Es gibt Hunderte Mobilfunktarife mit den unterschiedlichsten Optionen für zusätzliches Datenvolumen, Telefonie ins EU-Ausland oder spezielle Streamingangebote. Nicht jeder Tarif eignet sich für jeden Nutzertypen. Um herauszufinden, welche Mobilfunkanbieter und -tarife am besten zu den unterschiedlichen Nutzertypen passen, hat das Deutsche Kundeninstitut (DKI) zum dritten Mal im Auftrag der WirtschaftsWoche den Markt analysiert. Im Fokus stehen dabei die Nutzungsgewohnheiten verschiedener idealtypischer Privat- und Geschäftskunden. Die Übersicht zum Geschäftskunden-Ranking finden Sie hier.

Mobilfunk für Privatkunden: So hat das DKI getestet

„Im Vergleich zu den Vorjahren stellen wir fest, dass die angebotenen Pakete größer sind, sowohl was die Internetnutzung betrifft als auch die enthaltenen Freieinheiten“, sagt Sandra Stetten vom DKI. „Die Preise hingegen sind relativ konstant geblieben.“

Um den Privatkundenmarkt abzudecken, hat das DKI insgesamt 19 Anbieter untersucht, 500 Kunden befragt und 180 Einzelkriterien ausgewertet. Unter den Anbietern finden sich die größten gemessen an ihren Marktanteilen wie 1&1, O2 und Telekom, aber auch kleinere Anbieter, um zu prüfen, ob deren Konditionen und Leistungen mit den Großen mithalten können. Dabei wurden sowohl Eigenmarken wie Otelo von Vodafone als auch Branding-Marken wie Aldi Talk berücksichtigt.

Bewertet wurden die Anbieter nach zwei Kategorien: Zum einen das Preis-Leistungs-Verhältnis, das wiederum Konditionen und Angebot umfasst, zum anderen die Qualität des Kundenservice.

Am Ende stellt sich jedem Nutzertypen die gleiche Frage: Was bekomme ich für mein Geld?

Offenlegung:
Die WirtschaftsWoche arbeitet mit dem Deutschen Kundeninstitut (DKI) für unterschiedliche Tests zusammen. In diesem Test gibt es eine persönliche Verbindung auf der Führungsebene zwischen dem DKI und Vodafone. Diese Verbindung ist dem Verlag und der Redaktion bekannt und wurde im Vorfeld offengelegt. Das DKI versichert, dass die entsprechenden Personen weder in die Durchführung der Untersuchung involviert waren, noch irgendwelche Informationen im Zusammenhang mit den Ergebnissen der Untersuchung kommuniziert wurden. 

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%