WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Handel Europäische Börsen am Silvestertag unter Druck

In London, Paris und Madrid verlieren die Leitindizes einige Prozentpunkte. Hintergrund ist unter anderem die Ankündigung weiterer Strafzölle durch die USA.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In London ging es beim Leitindex „Footsie“ bei sehr geringen Umsätzen 1,7 Prozent bergab. Quelle: Reuters

Die Börsen in Europa haben am Silvestertag Einbußen hinnehmen müssen. In London ging es beim Leitindex „Footsie“ bei sehr geringen Umsätzen 1,7 Prozent bergab, in Madrid betrug das Minus 0,9 und in Paris 0,4 Prozent.

Andere Handelsplätze wie etwa Frankfurt hatten am letzten Tag des Jahres nicht aufgesperrt. Der deutsche Leitindex hatte am Mittwoch 0,3 Prozent nachgegeben, nachdem er am Dienstag zwischenzeitlich ein Rekordhoch erreicht hatte. Am Neujahrstag bleiben dann europaweit alle großen Börsen zu.

Die französischen Spirituosenhersteller Pernod Ricard und Remy Cointreau gaben in Paris je rund 1,5 Prozent nach, die Aktien von Airbus verloren 0,6 Prozent. Hintergrund ist die Ankündigung weiterer Strafzölle der USA für Produkte aus Europa im Zusammenhang mit der Streit um Subventionen für die Flugzeugbauer Airbus und Boeing.

Die Papiere des französischen Versicherers Axa verloren knapp ein Prozent. Das Unternehmen verkauft sein Griechenland-Geschäft für 165 Millionen Euro an den italienischen Rivalen Generali.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%