WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Bundestagswahl Söder spricht sich für Kür des Kanzlerkandidaten im März aus

CSU-Chef Markus Söder möchte zunächst zwei Landtagswahlen abwarten, bevor die Union über ihren Spitzenkandidat entscheidet. Erst danach wolle er Gespräche mit der CDU führen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Söder möchte erst die Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz abwarten, bevor die Entscheidung über den Kanzlerkandidaten fallen soll. Quelle: dpa

CSU-Chef Markus Söder hat Gespräche in der Union über die Kanzlerkandidatur nach den Landtagswahlen im März angekündigt. „Zunächst wird über den CDU-Vorsitz entschieden. Dann muss sich die CDU sortieren und für die wichtigen Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Mitte März erfolgreich aufstellen“, sagte der bayerische Ministerpräsident der „Bild am Sonntag“ einem Vorabbericht zufolge.

„Danach werden die Parteivorsitzenden von CDU und CSU über die Kanzlerkandidatur sprechen. Wir werden dabei sicher sehr gut zusammenarbeiten.“ Auch Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hat sich dafür ausgesprochen, nach den Wahlen im März den Kanzlerkandidaten zu bestimmen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%