WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Emmanuel Macron Von Frankreich lernen!

In Sachen Durchsetzungskraft kann Berlin von Paris und Emmanuel Macron noch viel lernen. Quelle: REUTERS

Emmanuel Macron führt vor, wie ein großes Land in der EU Macht entfalten kann. Die neue Bundesregierung kann sich davon etwas abschauen. Ein Kommentar.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

In diesen Tagen simuliert Europa Cyberattacken einer fremden Macht. Die 27 EU-Staaten wollen so ihre Abwehrbereitschaft stärken – und Russland ganz nebenbei die Botschaft schicken, dass Europa doch nicht so schwach ist wie vielleicht angenommen. Die Initiative dafür ging von Frankreich aus.

Der französische Präsident Emmanuel Macron und sein Stab können das: In großen Kategorien denken, strategisch handeln, Macht ausspielen.

Macron kann sich nicht sicher sein, im Frühjahr für weitere fünf Jahre wieder gewählt zu werden. Seine erste Amtszeit eignet sich jedoch als Blaupause, wie ein großes Land in der EU seinen Einfluss ausspielt. Macron setzte das Milliarden schwere Coronahilfsprogramm durch, das wohl keine einmalige Veranstaltung bleiben wird – obwohl es das Prinzip aushöhlt, dass die EU keine Schulden aufnehmen soll.



Selbst nach einer Abwahl würde seine Personalpolitik nachhaltig weiter wirken. Bei der EZB wird die Juristin Christine Lagarde über Jahre versuchen, die Zinsen niedrig zu halten. Und der Streit um die Atomkraft in der EU zeigt, dass Deutschland es nicht vermag, Mehrheiten zu organisieren. In Sachen Durchsetzungskraft kann Berlin von Paris noch viel lernen.

Mehr zum Thema: Der gesamte deutsche Mittelstand gerät gerade ins Visier einer boomenden Hackerindustrie. Mit fatalen Folgen, wie Schadensprotokolle betroffener Unternehmen zeigen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%