WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

C&A

Die C&A Mode GmbH & Co. KG ist ein 1841 gegründetes Bekleidungsunternehmen mit Sitz im belgischen Vilvoorde sowie in Düsseldorf. Heute hat das Modeunternehmen über 2000 Filialen in 23 Ländern und beschäftigt allein in der Produktion mehr als 900.000 Mitarbeiter. Mit 500 Filialen ist Deutschland der Kernmarkt des Bekleidungsunternehmens.

Mehr anzeigen

Mietwagen, Carsharing, Auto-Abo Sixt-Einstieg: VW auf dem Weg zum Mobilitätsdienstleister

Volkswagen will sich offenbar am Autovermieter Sixt beteiligen – obwohl die VW-Tochter Weshare selbst Autos vermietet. Warum das kein Widerspruch ist, sondern Teil des Weges zum Mobilitätsdienstleister.
von Stephan Knieps

Schindluder mit staatlichen Leistungen? Der Streit um den Missbrauch von Kurzarbeitergeld spitzt sich zu

Die Gewerkschaft Verdi wirft dem Sicherheitsanbieter DSW am Flughafen Düsseldorf Missbrauch staatlicher Leistungen vor. Das Unternehmen bestreitet das. Der Fall zeigt die komplizierte Diskussion um das Kurzarbeitergeld.
von Jacqueline Goebel

Onlinehandel Wie Start-ups die Retouren-Flut bekämpfen

Jedes zweite, online bestellte Kleidungsstück geht zurück. Die Retourenberge sind immens. Digitale Vermessungstechnologien sollen Kunden jetzt dabei helfen, Mode von der Stange passgenau zu bestellen.
von Steffen Ermisch

BrandIndex Tom Tailor: Erst Image-, jetzt Coronakrise

Mit Hilfe einer Staatsbürgschaft soll Tom Tailor die Krise überstehen. Doch Kunden sind seit Jahren immer weniger überzeugt von der Marke.
Kolumne von Philipp Schneider

BA-Chef Detlef Scheele „Wenn man diese Krise schon durchleben muss, ist Deutschland eines der besten Länder dafür“

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Detlef Scheele, muss Deutschlands Arbeitsvermittler durch die Rezession steuern. Hier spricht er über tiefe Einbrüche, schlechte Ideen der Politik – und macht Hoffnung.
Interview von Max Haerder

Rabattschlacht Der Streik der Konsumenten droht den Handel zu ruinieren

Die Läden sind wieder offen, doch die Kunden streiken. Mit Kampfpreisen versuchen die großen Handelsketten jetzt, ihre überschüssige Ware loszuschlagen – mit gravierenden Folgen.
von Mario Brück und Henryk Hielscher

BrandIndex Adidas und die Mieten: Das Markenimage leidet

Mehrere Unternehmen hatten angekündigt, vorerst keine Mieten mehr zahlen zu wollen. Die Reaktion der Verbraucher: großes Unverständnis. Adidas trifft es am härtesten. Wohl gerade, weil die Marke bisher sehr beliebt war.
Kolumne von Philipp Schneider

„Last Christmas“ ohne Ende Handel hält an Beschallung fest

Kunden können schnell davon laufen, wenn beim Weihnachtseinkauf zum fünften Mal „Last Christmas“ gespielt wird. Manche tun es auch, während Verkäufer es ertragen müssen. Das findet bislang aber kaum Beachtung.

Fonds Fischer, Pesarini, Kraus: Manager auf Abwegen?

Die britische Fondsbranche wird erschüttert vom Absturz eines Fondsmanagers, der in zu kleine Aktien investierte, die er nicht schnell genug verkaufen konnte. Besteht die Gefahr auch bei in Deutschland beliebten Fonds?
von Heike Schwerdtfeger

Österreichischer Wahlsieger Kurz mal Vorbild

Ginge es nach den Annegret Kramp-Karrenbauer-Kritikern, müsste die CDU-Chefin mehr Sebastian Kurz wagen. Dabei ist es für eine Bilanz des österreichischen Wahlsiegers zu früh – vor allem in wirtschaftlicher Hinsicht.
von Andreas Macho und Silke Wettach
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 04 vom 21.01.2022

Deutschlands Dealer

Mitten in der Ukrainekrise steckt Berlin in der Putin-Falle fest. Die gewaltige Abhängigkeit von Russlands Öl und Gas zwingt zu fragwürdigen Zugeständnissen.

Folgen Sie uns