Themenschwerpunkt

EVG

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) kämpft für Arbeitnehmerrechte, einheitliche Tarifverträge und Mitbestimmung innerhalb der Verkehrsbranche− 2010 ist sie durch die Fusion der Verkehrsgewerkschaft GDBA und Transnet entstanden ist.

Mehr anzeigen

Bahn-Tarifkonflikt Weselsky: Tarifabschluss ist „ein Erfolg – fast auf ganzer Linie“

Der Tarifkonflikt zwischen Bahn und GDL ist beigelegt. Weitere Streiks müssen Fahrgäste nicht mehr fürchten. Gewerkschafts-Chef Claus Weselsky ist zufrieden mit dem Abschluss – und will doch mehr.

Tarifkonflikte Wie Dauer-Streiks entschärft werden könnten

90.000 Reisende müssen wegen neuer Streiks an Flughäfen umplanen, die Lokführer drohen mit Wellenstreiks. Sollte das Streikrecht eingeschränkt werden? Die FDP wäre dafür offen, muss aber den Bundeskanzler überzeugen.
von Sophie Crocoll

Bahnstreik So kann das Streikrecht eingeschränkt werden

Die Streiksucht der Lokführergewerkschaft GDL gipfelt in beinahe spontanen Arbeitsniederlegungen. Dabei gibt es Ideen für Verschärfungen des Streikrechts. Was die Politik tun könnte.
von Artur Lebedew

GDL-Streik Der Zorn gegen Weselsky wird den Konflikt nicht lösen

Die GDL streikt wieder und will künftige Arbeitsniederlegungen nicht einmal mehr ankündigen. Skandalös? Ja. Die Gewerkschaft hat sich verrannt. Bloß: Wut allein reicht nicht. Was es jetzt braucht. Ein Kommentar.
Kommentar von Artur Lebedew

GDL-Tarifstreit Warum Claus Weselsky bei der Deutschen Bahn hart bleibt

Während sich viele kleinere Wettbewerber mit der GDL geeinigt haben, kommen Gewerkschaft und Deutsche Bahn nicht auf einen gemeinsamen Nenner. Warum sind die Fronten so verhärtet?
von Clara Thier

Pro und Kontra Braucht es eine Reform des Streikrechts?

Reisende brauchen in dieser Woche starke Nerven: Schon wieder droht ein Lokführer-Streik, weite Teile des Bahnverkehrs lahmzulegen. Sollte das Streikrecht reformiert oder gar eingeschränkt werden? Ein Pro und Kontra.
Kommentar von Richard Giesen und Thorsten Schulten

GDL-Chef Claus Weselsky: Das ist der Mann, der die GDL in die Streiks führt

Mit markigen Worten, Anpackerimage und harten Streiks ist es Claus Weselsky gelungen zum bekanntesten Gewerkschaftler in Deutschland zu werden. Was treibt den einstigen Rangierlokführer aus der DDR an?
von Artur Lebedew

Claus Weselsky „Es ist der Sinn eines Streiks, dem Arbeitgeber zu schaden“

Wie geht es weiter im Bahnkonflikt? Der Chef der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, gibt sich unversöhnlich, lehnt eine Schlichtung ab – und deutet neue Streikaktionen an.
Interview von Bert Losse

Bahnstreik „Wir brauchen eine Arbeitszeitverkürzung auch für die Bundesbeamten“

Der Chef des Beamtenbundes, Ulrich Silberbach, solidarisiert sich mit den streikenden Lokführern, hält eine Schlichtung im Bahnkonflikt für denkbar – und fordert kürzere Arbeitszeiten auch für Bundesbeamte.
Interview von Bert Losse

Klage der Bahn „Die GDL tritt gleichzeitig als Arbeitgeber und Gewerkschaft auf“

Die Lokführergewerkschaft GDL will mit einer Zeitarbeitsfirma der Deutschen Bahn Mitarbeiter abwerben. Die Deutsche Bahn klagt jetzt dagegen vor Gericht. In der Branche wächst die Kritik an FairTrain.
von Artur Lebedew
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 19.04.2024

Die besten Aktien der Welt

Exklusive Studie: 2355 Unternehmen im Check. Die erfolgreichsten Werte. Und zehn besonders spannende Titel für Ihr Depot.

Folgen Sie uns