WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Christoph Herwartz Redakteur

Christoph Herwartz, Jahrgang 1982, ist Diplom-Politikwissenschaftler und Absolvent der Kölner Journalistenschule. Er schrieb für die Politikredaktionen von n-tv.de, Zeit Online und taz. Seit März 2017 ist er beim Handelsblatt, seit März 2021 ist er Korrespondent in Brüssel.

Mehr anzeigen
Christoph Herwartz - Redakteur

Iran Trumps „schwerster und folgenreichster“ Fehler – deutsche Politik ist alarmiert

Selbst erfahrene Außenpolitiker sind entsetzt über die Aufkündigung des Atomabkommens mit dem Iran. Der neue US-Botschafter in Berlin muss viel Kritik einstecken.

Nordkorea Trump: Pompeo baute eine „gute Beziehung“ zu Kim Jong Un auf

Die USA machen einen Anlauf, Nordkorea zur Abrüstung seiner Atomwaffen zu bewegen. Präsident Trump berichtet von Fortschritten.

Wahlen in Italien Sicher ist nur die Unsicherheit

Das Parlament in Italien ist aufgelöst, der Wahlkampf beginnt. In den Umfragen führt eine Partei, die alles blockieren will. Profitieren könnte ausgerechnet ein alter Bekannter: Silvio Berlusconi.
von Christoph Herwartz

Bürgerinitiative Mehrheit der Schweizer will öffentlichen Rundfunk abschaffen

Der aus gesetzlich garantierten Gebühren finanzierte Rundfunk in der Schweiz könnte vor dem Aus stehen. Im März wird darüber abgestimmt – und die Schweizer zeigen sich unsicher, ob sie ihre Medien behalten wollen.

Kurzbach gegen Precht Ein Solinger schlägt zurück

Die Handelsblatt-Kolumne von Richard David Precht scheucht den Oberbürgermeister von Solingen auf: Mit Wortgewalt verteidigt er seine Stadt, die Precht zuvor noch wortgewaltiger verdammt hatte.

Sonntagsfrage SPD verliert zwei Punkte in Forsa-Umfrage, Union gewinnt

Laut dem Forsa würde die SPD heute noch schlechter als bei der Bundestagswahl im September abschneiden. Die AfD wäre nicht mehr dritte Kraft. SPD-Mitglieder fordern eine Tolerierung einer schwarz-grünen Regierung.

Geheimtreffen mit Erdogan Schröder soll Steudtner Freilassung erwirkt haben

Vor einigen Wochen soll sich Altkanzler Gerhard Schröder mit Recep Tayyip Erdogan getroffen und auf die Freilassung des inhaftierten Deutschen Peter Steudtner gedrungen haben. Steudtner wird heute in Berlin erwartet.

+++ Bundestag im Liveblog +++ Neuer Bundestag tritt zum ersten Mal zusammen

Der neue Bundestag muss sich eine Geschäftsordnung geben, seine Beschlussfähigkeit feststellen, einen Präsidenten und dann dessen Stellvertreter wählen. Die Ereignisse im Liveblog.

Ex-Parteivorsitzende Petry rechnete seit zwei Jahren mit einer „Revolution“ in der AfD

Dass die bisherige AfD-Vorsitzende Frauke Petry rechnete schon länger damit, dass ihre parteiinternen Konkurrenten die Partei übernehmen wollten. Zum Wahlergebnis sagt sie: „Es wäre mehr drin gewesen.“

Altmaier übt Geduld Neue Koalition erst im neuen Jahr?

Bevor sich CDU und CSU auf eine gemeinsame Position in Flüchtlingsfragen geeinigt haben, gibt es angeblich schon Vorgespräche zwischen FDP und Grünen. Bis es greifbare Ergebnisse gibt, könnte es noch dauern.
Seite 1 von 5
Seite 1 von 5