WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Marcel Grzanna Freier Autor

Marcel Grzanna wurde 1973 im Ruhrgebiet geboren. Seine frühen Jahre verbrachte er weitgehend auf dem Teppichboden seines Kinderzimmers, um Fußballspiele mit einer Murmel in Echtzeit nachzuspielen und dabei live zu kommentieren. Seine Großtante glaubte damals schon, dass der Junge sicher einmal Reporter werden würde. Nach Abitur und Wehrdienst erfüllte Grzanna die Prophezeiung und begann als freier Mitarbeiter bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung. Nach mehreren Jahren Lokalsport reiste er später als Redakteur einer Nachrichtenagentur um die Welt. Er lernte schließlich Mandarin, zog 2007 nach China und übernahm 2009 den Posten des Wirtschaftskorrespondenten bei der Süddeutschen Zeitung und dem Schweizer Tages-Anzeiger. 2016 kehrte Grzanna der Volksrepublik den Rücken und lebt seitdem an der spanischen Mittelmeerküste. Er ist dort als freier Autor tätig, muss aber mit dem Vorurteil kämpfen, sein Arbeitstag beginne bei Gambas und Rotwein nicht vor halb eins in der Strandbar.

Mehr anzeigen
Marcel Grzanna - Freier Autor

Westfleisch „Böswilliger Frontalangriff“

Einen Tag nach einer Razzia bei Westfleisch treffen die Bosse bei der Jahreshauptversammlung auf die Mitglieder der Genossenschaft. In einem Schreiben verteidigt sich der Vorstand – und wähnt eine Kampagne gegen sich.
von Marcel Grzanna

Anfangsverdacht der Untreue Durchsuchung bei Westfleisch

Exklusiv
Die Staatsanwaltschaft Münster hat am Dienstagmittag die Geschäftsräume der Westfleisch SCE mbH in Münster und des Standorts Coesfeld durchsucht.
von Marcel Grzanna

Westfleisch Germanisierte Schweine

Premium
Infizierte Schlachter, fragwürdige Dubai-Deals und qualitative Mängel setzen Westfleisch unter Druck. Jetzt muss der Chef des Fleischverarbeiters seinen bäuerlichen Genossen viele unangenehme Fragen beantworten.
von Mario Brück und Marcel Grzanna

„Wir können nicht noch mehr Schulden machen“ Spaniens Wirtschaft am Abgrund

Die Coronapandemie könnte Spaniens Wirtschaft noch härter treffen als die Finanzkrise 2008. Die Einbrüche im Tourismussektor reißen das ganze Land in die Misere.
von Marcel Grzanna

Dubioser China-Deal Westfleisch und das Rippchen-Rätsel

Premium
Die Genossenschaft Westfleisch gehört zu den Schwergewichten der Fleischindustrie. Ein Exportgeschäft nach China könnte jetzt gründlich schiefgelaufen sein. Über die Hintergründe eines zweifelhaften Deals.
von Marcel Grzanna

Zwischen E-Mail und Facebook Digitale Botschaftshilfe wäre startklar – allein das Geld fehlt

Eine der Sieger-Apps des Hackathons „WirVsVirus“ soll die Kommunikation zwischen im Ausland gestrandeten Deutschen und dem Auswärtigen Amt erleichtern. Die Entwickler sind startklar – doch es mangelt an Unterstützung.
von Marcel Grzanna

Freihandel mit Europa Japan hofft auf zahlungskräftige Deutsche

Japanische Unternehmen setzen große Hoffnungen in das JEFTA-Abkommen mit der EU. Besonders kaufkräftige deutsche Konsumenten sollen den Absatz von Alkohol und Lebensmitteln aus Japan ankurbeln.
von Marcel Grzanna

Hoffnung nach jahrelanger Krise Warum deutsche Unternehmen sich Brasilien weiter antun

Die größte Volkswirtschaft Südamerikas tut sich schwer, ihre Krise hinter sich zu lassen. Doch die Erhöhung des Rentenalters um ganze fünf Jahre gibt dem Land einen neuen Schub, von dem auch deutsche Firmen profitieren.
von Marcel Grzanna

Mietendeckel Spaniens Wohnungsmarkt sollte Deutschland eine Warnung sein

Bis in die Achtzigerjahre waren die Mieten in Spanien eingefroren. Die Folgen sind bis heute spürbar: Ein Mangel an Wohnraum für junge Leute und sozial Schwache.
von Marcel Grzanna

Arbeitszeit-Erfassung Vorbild Spanien? Zeiterfassung eingeführt, Menschen unzufrieden

Der Europäische Gerichtshof verdonnert Arbeitgeber zum exakten Nachweis der Arbeitszeiten ihrer Angestellten. In Spanien gilt das schon – und die Kritik ist verheerend.
von Marcel Grzanna