WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

BASF

BASF ist eines der größten Chemieunternehmen der Welt. Zum Portfolio des Konzerns zählen etwa Kunststoffe, Pflanzenschutzmittel sowie die Öl- und Gasförderung.

Mehr anzeigen

Chemiekonzern Coronakrise und schwache Autoindustrie belasten BASF schwer

Der Chemiekonzern muss einen Quartalsverlust von über 800 Millionen Euro verbuchen. Auch das Ergebnis bricht ein – aber nicht so stark wie erwartet.

BASF Aktionär Union Investment lehnt Wahl von Bock als Aufsichtsratschef ab

Exklusiv
BASF-Aktionär Union Investment, der etwa ein Prozent der Anteile hält, ist gegen die Wahl von Ex-Vorstandschef Kurt Bock zum neuen Aufsichtsratschef. Das kündigte Union Investment gegenüber der WirtschaftsWoche an.
von Cornelius Welp und Jürgen Salz

Unkrautvernichter Bayer-Mittel Dicamba verliert vorerst US-Zulassung

Um den Unkrautvernichter, den auch BASF vertreibt, tobt ein millionenschwerer Rechtsstreit. Nun dürfen US-Landwirte Dicamba nicht mehr verwenden.

Chemieindustrie Evonik senkt Prognose nach schwachem Quartal

Viele Kunden des Spezialchemiekonzerns Evonik haben in der Coronakrise die Produktion pausiert. Das lässt den Umsatz des Konzerns schrumpfen.

„Kein normales Quartal“ BASF verzeichnet Gewinnrückgang wegen Corona

Die Auswirkungen der Pandemie drücken den Gewinn von Industrieriese BASF. Einen Ausblick für den Rest des Jahres wird der Konzern nicht mehr geben. Das Virus stelle immerhin „die Welt auf den Kopf“.

Desinfektionsmittel und Schutzmasken Scholz erlässt Umsatzsteuer für medizinische Sachspenden

Viele Unternehmen spenden derzeit Schutzmasken oder Desinfektionsmittel an Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen. Bisher mussten sie darauf Umsatzsteuer bezahlen. Bund und Länder haben das nun geändert.
von Benedikt Becker

Spezialchemiekonzern Lanxess kauft Aktien im Volumen von bis zu 500 Millionen Euro zurück

Der Spezialchemiekonzern will den Rückkauf in zwei Tranchen aufteilen. Das Programm soll über einen Zeitraum von zwei Jahren laufen.

Dicamba-Strafe gegen Bayer „Die Signalwirkung ist nicht zu unterschätzen“

Wegen des Unkrautvernichters Dicamba wurden Bayer und BASF zu einer 265-Millionen-Dollar-Strafe verurteilt. Es war das erste Dicamba-Urteil in den USA, mindestens 140 solcher Fälle werden folgen. Was das für Bayer heißt.
Interview von Julian Heißler

Millionenstrafe für Bayer und BASF Dicamba könnte Bayer die nächste Monsanto-Klagewelle bescheren

Noch ein Monsanto-Erbe mit Folgen: Eine US-Jury hat Bayer gemeinsam mit BASF zu millionenschwerem Schadenersatz wegen des Unkrautvernichters Dicamba verurteilt. Mehr als 100 könnte noch folgen. Analysten sind alarmiert.

Chemiekonzern baut Fabrik Nach Tesla zieht es auch BASF nach Brandenburg

Der Chemiekonzern BASF folgt Tesla nach Brandenburg. In der Lausitz plant das Unternehmen eine neue Batteriematerialienfabrik. Unterstützung gibt es aus der Politik mit Fördermittel von etwa 100 Millionen Euro.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 29 vom 10.07.2020

Lohnkampf 2020: Die Nullrunde

Wegen der Coronarezession müssen Unternehmen die Personalkosten drücken. Der Verteilungskonflikt läuft schon – und Arbeitnehmer könnten ihn verlieren.

Folgen Sie uns