WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

BASF

BASF ist eines der größten Chemieunternehmen der Welt. Zum Portfolio zählen etwa Kunststoffe, Pflanzenschutzmittel sowie die Öl- und Gasförderung.

Mehr anzeigen

Chemie Das Ende von BASF als weltgrößter Chemiekonzern naht

In China und in Arabien rücken große Chemiekonzerne enger zusammen. Wie gefährlich sind die neuen Konkurrenten für die deutschen Unternehmen?
von Jürgen Salz

Chemieriese So soll der träge BASF-Konzern auf Kurs kommen

Premium
Mit Ablauf der heutigen BASF-Hauptversammlung tritt der neue CEO Brudermüller tritt sein Amt an. BASF steckt im größten Umbruch der jüngeren Konzerngeschichte. Der künftige Chef geht forsch voran und fordert Innovation.
von Jacqueline Goebel, Jürgen Salz und Matthias Kamp

Nach gesenkter Jahresprognose BASF rennen die Anleger davon

Das Niedrigwasser des Rheins macht dem Chemiekonzern BASF zu schaffen. Deshalb hat das Ludwigshafener Unternehmen seine Jahresprognose gesenkt. Anleger reagieren darauf mit Verkäufen.

Chemiekonzern Gewinn von BASF geht stärker zurück als erwartet

BASF wird in diesem Jahr noch weniger Gewinn erzielen als erwartet. Vor allem der niedrige Rheinpegel setzte dem Konzern aus Ludwigshafen mächtig zu.

Chemiekonzern BASF legt neues Sparprogramm auf

Seit Mai ist Martin Brudermüller Chef des Chemiekonzerns BASF. Damit sein Unternehmen in den kommenden Jahren mehr verdient, legt er nun ein Sparprogramm auf und will das Chinageschäft ausbauen.

E-Autos BASF baut neue Anlage für Batteriematerialien

Um die Nachfrage nach Batteriematerialien für Elektroautos bedienen zu können, baut der Chemiekonzern BASF eine neue Produktionsanlage für Batteriematerialien im finnischen Harjavalta.

BASF-Öltochter Fusion von Wintershall und DEA steht

BASF-Tochter Wintershall und DEA machen zukünftig gemeinsame Sache. Die Verträge des Joint Venture sind unterzeichnet. Das fusionierte Unternehmen soll zukünftig unter dem Namen Wintershall DEA auftreten.

Niedrigwasser Rhein Hitzewelle beeinträchtigt Produktion und Logistik bei BASF

Die derzeitige Hitzewelle macht auch den Unternehmen zu schaffen. Bei BASF sind wegen der anhaltend hohen Temperaturen und des Niedrigwassers im Rhein die Produktion und die Logistik eingeschränkt.

Nordamerika-Geschäft Lanxess setzt trotz Handelskonflikts weiter auf die USA

Bislang sieht sich die Chemiebranche, anders als Stahl- und Aluminiumhersteller, noch nicht sonderlich von den umgesetzten US-Zöllen betroffen. Lanxess will sogar weiter in seinen US-Standort investieren.

BASF-Werk Ibuprofen-Produktion in den USA fällt drei Monate aus

Ibuprofen, eines der am häufigsten eingesetzte Schmerzmittel, könnte knapp werden. Denn die Reparatur eines Defekts in einem Werk des Chemiekonzerns BASF könnte noch bis zu zwölf Wochen dauern.
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns