WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Germania

Die deutsche Fluggesellschaft Germania wurde 1986 in Köln gegründet und hat ihren Sitz in Berlin. Die grün-weiße Flotte schickt jährlich mehr als 4 Millionen Passagiere auf Reisen. Vor Kurzem wurde bekannt, dass die Airline in finanziellen Schwierigkeiten steckt.

Mehr anzeigen

Italien in der Krise Das Elend sitzt in Rom

Premium
Die italienische Regierung muss Bürgern und Firmen mit Milliarden Euro helfen. Dabei kann sich das Land den Wiederaufbau gar nicht leisten. Denn es hat viel zu lange mies gewirtschaftet – inklusive Luftbuchungen.
von Hans-Jürgen Schlamp

Insolvenzverwalter-Ranking Das sind die führenden Insolvenzkanzleien 2019

Premium
Erstmals seit Jahren meldeten 2019 wieder mehr Unternehmen Insolvenz an. Im Ranking der verfahrensstärksten Insolvenzkanzleien sorgte das für Belebung und Bewegung: Es gibt eine neue Nummer Eins.
von Henryk Hielscher

Fluglinie zu verkaufen Wer der beste Käufer für Condor wäre

Im Bieterwettbewerb um die angeschlagene Ferienlinie fällt bald eine Vorentscheidung. Die Gläubiger haben die Wahl zwischen drei Investoren. Auch der am besten geeignete Käufer wird seine Last haben.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Deutsche Flugsicherung Erstmals seit 2013 weniger Flüge im deutschen Luftraum

In Deutschland ist erstmals seit 2013 die Zahl der Flüge gegenüber dem Vorjahr gesunken. Vor allem bei Regionalairports gab es ein spürbares Minus.

Tuifly-Chef „Wir wollen uns weniger abhängig machen“

Premium
Bald will der Ferienflieger Tuifly auf der Langstrecke starten. Airline-Chef Oliver Lackmann spricht über die Herausforderungen bei dem Plan und die Probleme, die durch das Debakel um die Boeing 737 Max entstehen.
Interview von Rüdiger Kiani-Kreß

Nach Airline-Pleite Insolvenzverwalter verlangt dreistelligen Millionenbetrag von Ex-Germania-Chef Balke

Der Insolvenzverwalter der Fluggesellschaft Germania fordert knapp 400 Millionen Euro vom Ex-Airline-Chef Karsten Balke und einem weiteren Manager.

Insolvente Airline Drei Szenarien: So könnte Condors Zukunft aussehen

Der Staatskredit rettet die insolvente Condor nur vorübergehend. Wenn der Ferienflieger seine grundlegenden Probleme gelöst hat, stehen ihm drei Auswege offen – und keiner davon wird einfach.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Thomas-Cook-Pleite Wer die Condor-Rettungsmission steuert

Exklusiv
Eine Riege hochrangiger Sanierungsexperten soll die Thomas-Cook-Tochter Condor in der Luft halten – und bei den Reiseveranstaltern retten, was zu retten ist. 
von Henryk Hielscher

Thomas-Cook-Insolvenz „Wir brauchen Condor, damit wenigstens etwas Wettbewerb herrscht“

Die Insolvenz von Thomas Cook bringt auch die deutsche Flugtochter Condor in Gefahr. Trotzdem gibt sich deren Chef Ralf Teckentrup optimistisch – auch weil Reiseveranstalter eine Übermacht der Lufthansa fürchten.
von Rüdiger Kiani-Kreß und Henryk Hielscher

Airline Bei British Airways streiken die Piloten auch am Dienstag für höhere Gehälter

Der Pilotenstreik der britischen Airline geht in den zweiten Tag. An beiden Tagen sollen insgesamt mehr als 1700 Flüge ausfallen.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 28 vom 03.07.2020

Die Revolution der Fleischindustrie

Während Skandale in den Schlachthöfen von Tönnies und Co. die Republik erschüttern, züchten Start-ups und Nahrungsmultis künstliches Fleisch aus dem Reagenzglas. Das beschleunigt das Ende der Landwirtschaft.

Folgen Sie uns