WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Uni Düsseldorf

Die 1965 gegründete Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist eine relativ junge deutsche Hochschule, an der 35.000 Studierende an fünf Fakultäten eingeschrieben sind.

Mehr anzeigen

Kartellrecht Keiner will mehr petzen

Premium
Mit der Kronzeugenregel wollte das Bundeskartellamt illegale Preisabsprachen schneller aufdecken. Doch es melden sich immer weniger, die bereit sind auszupacken – womöglich nicht nur aus finanziellen Gründen.
von Claudia Tödtmann

Die Zweifel wachsen Konjunkturpaket: Zauberer – oder Lehrlinge?

Premium
Das Konjunkturpaket soll dafür sorgen, dass die Wirtschaft schnell wieder wächst, ergrünt und digital durchstartet. Aber lassen sich diese Ziele so leicht erreichen? Die Zweifel wachsen – auch in der Koalition.
von Benedikt Becker, Max Haerder und Sven Böll

Post-Corona-Wirtschaft Tötet das Virus den Wettbewerb?

Premium
Ökonomen befürchten, die Pandemie könnte die Gründung von Start-ups verhindern, die Konzentration von Konzernmacht begünstigen – und den Staatseinfluss auf die Wirtschaft spürbar erhöhen.
von Bert Losse

Kununu Die Fünf-Sterne-Illusion

Premium
Das Portal zur Arbeitgeberbewertung Kununu verspricht Bewerbern Transparenz bei der Jobsuche. Doch das führt immer wieder in die Irre: Unternehmen polieren ihre Beurteilungen zum Teil mit allen Mitteln.
von Jan Guldner

Unternehmer in der Literatur Warum der große Gatsby ein schlechtes Vorbild ist

Schillernde Unternehmer aus der amerikanischen Literatur prägen bis heute unsere Karrierevorstellung. Dabei stecken in den Büchern viel bessere Vorbilder.
von Miriam Binner

Übernahme von Qiagen Und ein weiterer deutscher Biotech-Pionier wird amerikanisch

Die Gespräche galten bereits als gescheitert, nun geht Qiagen doch an ein US-Unternehmen. Qiagen punktete jüngst mit einem Coronavirus-Test – für die Übernahme könnte das eine wichtige Rolle gespielt haben.
von Jürgen Salz

Covid-19 Ein schwarzer Schwan geht um

Premium
Das Coronavirus ist nicht die erste Epidemie, die die Wirtschaft stört. Doch der Blick auf historische Seuchen wie Cholera oder Spanische Grippe zeigt: Im Vergleich zu heute gibt es gravierende Unterschiede.
von Benedikt Becker, Sophie Crocoll, Jacqueline Goebel und Peter Steinkirchner

Schönheit und Karriere Warum weibliche Reize ein Hindernis sein können

Premium
Wer schön ist, macht leichter Karriere. Das haben Forscher in zahlreichen Studien gezeigt. Doch die Ästhetik des beruflichen Aufstiegs bringt Frauen in eine Zwickmühle.
von Jenny Niederstadt

Misstrauen hemmt Wirtschaft Die Stasi-Überwachung hat bis heute Folgen für die Konjunktur

Premium
30 Jahre nach dem Mauerfall hängt Ostdeutschland wirtschaftlich noch immer zurück. Ein Grund dafür: die staatliche Überwachung in der DDR. Ihre Folgen dämpfen bis heute das Wachstum.
von Michael Verfürden

Digitalwährungen Der Schreck aller Finanzpolitiker lässt den Westen alt aussehen

Premium
Facebook plant mit Libra eine eigene Währung, China prescht mit dem Plan eines digitalen Geldes voran. Damit steht für den Westen die staatliche Souveränität auf dem Spiel. Wie reagiert die EZB?
von Christian Ramthun, Cordula Tutt, Malte Fischer, Max Haerder und Sven Böll
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 28 vom 03.07.2020

Die Revolution der Fleischindustrie

Während Skandale in den Schlachthöfen von Tönnies und Co. die Republik erschüttern, züchten Start-ups und Nahrungsmultis künstliches Fleisch aus dem Reagenzglas. Das beschleunigt das Ende der Landwirtschaft, so wie wir...

Folgen Sie uns